Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Der Honda Diesel Skandal

Erhöhte Schadstoffwerte – jetzt Kredit widerrufen

Ein Honda Diesel Skandal konnte bisher nicht nachgewiesen werden – allerdings fiel ein Honda CRV mit deutlich erhöhten Schadstoffwerten auf der Straße auf.


Honda Diesel Skandal?

Honda ist im Diesel Skandal nicht groß aufgefallen, doch erhöhte Schadstoffwerte wurden auch bei Hondas Dieselmodellen gemessen. Verbraucher können den Kredit Widerruf nutzen, um sich zu günstigen Konditionen von Ihrem Honda zu trennen.

Honda kaum auffällig im Dieselskandal

Auf der anderen Seite hat Honda bereits Erfahrung mit Abgasskandalen. In den 1990er Jahren musste der japanische Autobauer 276 Millionen Dollar Strafe zahlen, nachdem 1,6 Millionen Hondas in den USA negativ aufgefallen waren. Honda hatte eine Software installiert, die dafür sorgte, dass bei Fehlzündungen kein Warnhinweis angezeigt wurde. Als Nebeneffekt erhöhte sich dabei der Schadstoffausstoß – deutlich über den Wert, der auf dem Prüfstand gemessen wurde.


Am aktuellen Abgasskandal in Japan ist Honda dagegen als einer der wenigen japanischen Hersteller nicht beteiligt.


Honda Fahrer in Deutschland sind allerdings von Fahrverboten betroffen. Diese treffen alle Fahrer von älteren Diesel Fahrzeugen. Hamburg, Stuttgart und Darmstadt haben Diesel Fahrverbote bereits eingeführt und weitere Städte werden bald folgen. Betroffen sind immer Diesel Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 4 und noch schlechter eingestufte Diesel. In einem zweiten Schritt (oder sogar direkt mit Einführung der Fahrverbote) sind je nach Stadt aber auch Euro 5 Diesel betroffen. Auch, wenn der Honda Diesel nicht über eine illegale Abschalteinrichtung verfügt, sind die Fahrer also im weiteren Sinne vom Abgasskandal betroffen.


Zudem haben Diesel in den letzten Jahren, eben aufgrund der Fahrverbote, Rückrufen und Software-Updates erheblich an Wert verloren. Das stellen auch private Verkäufer fest, die versuchen, ihren Honda Diesel loszuwerden. Umso ärgerlicher, wenn man sich als Verbraucher nichts hat zu Schulden kommen lassen und der eigene Wagen trotzdem an Wert verliert und entsprechend günstig verkauft werden muss.


Auch ohne aktuellen Skandal gab der Hersteller übrigens 2018 bekannt, den Diesel komplett aus dem Programm nehmen zu wollen. Bei Modellwechseln wird es in Zukunft keine Diesel Varianten mehr geben, so dass bis 2021 zumindest in Europa alle Diesel aus dem Portfolio verschwunden sein werden. 2025 sollen bereits zwei Drittel aller in Europa verkauften Honda elektrifiziert sein. Wie auch viele andere Hersteller wendet sich Honda somit vom Diesel ab und konzentriert auch sich den stetig wachsenden Markt der Elektro- und Hybridautos.

HAHN Rechtsanwälte hat bereits Tausende von Autokreditverträgen überprüft und weiß, wo sich die Fehler verstecken. Senden Sie uns Ihre Vertragsunterlagen zu und wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen zurück. So erfahren Sie auch gleich, mit welcher Rückzahlung Sie rechnen können!

Honda an die Bank zurückgeben

Wenn Sie also einen Diesel fahren und sich gefragt haben, ob auch Honda betroffen ist, können Sie beruhigt sein. Vielleicht möchten Sie Ihren Honda aber trotzdem loswerden? Dann ist der Widerruf des Autokredits eine lukrative Alternative. Denn bei einem erfolgreichen Autokredit Widerruf geben Sie Ihren Honda an die Bank zurück und erhalten die gezahlten Raten und eine eventuell gemachte Anzahlung erstattet. In der Regel liegt dieser Betrag höher als der, den Sie auf dem Gebrauchtwagenmarkt bei einem Verkauf erzielen könnten. Es gibt allerdings einige Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit Sie den Autokredit Widerruf nutzen können. Zunächst müssen Sie den Honda als Verbraucher gekauft haben. Dann müssen Sie den Kreditvertrag gemeinsam mit dem Kaufvertrag abgeschlossen haben. Somit gelten die beiden Verträge als verbunden und bei einem erfolgreichen Kreditwiderruf wird auch der Kaufvertrag rückabgewickelt. Und schließlich muss der Kreditvertrag Fehler enthalten oder es fehlen Pflichtangaben. Dies trifft auf 90% der Verträge zu. Nun haben Sie alle Voraussetzungen erfüllt, damit Ihre Widerrufsfrist nicht mehr nur 14 Tage beträgt, sondern ewig besteht. Sie können den Autokreditvertrag damit auch noch viel später widerrufen. So können Sie Ihre Sorge in etwas Positives ummünzen!

Hintergründe zum Abgasskandal

Der Abgasskandal sorgt seit Jahren für enttäuschte Kunden von VW, Daimler, Audi und anderen. Sie mussten feststellen, dass in ihren Diesel Autos unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut waren. Dadurch wollten die Autobauer auf dem Prüfstand saubere Diesel vortäuschen, obwohl diese auf der Straße ganz besonders viel Schadstoffe ausstießen. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Rückrufe für Millionen von Diesel Fahrzeugen veröffentlicht. Sie alle müssen ein Software-Update bekommen, damit die Abschalteinrichtung entfernt wird. Doch ob dieses Update nicht selbst auch für negative Folgen zum Beispiel hinsichtlich AdBlue-Verrbauch und Langlebigkeit einzelner Teile sorgt, wird munter diskutiert. Denn Fahrer haben entsprechende negative Erfahrungen gemacht. Diese und weitere Infos zum Abgasskandal finden Sie in unserer ausführlichen Berichterstattung.