Beratung anfordern
Mo. - Fr. 08:00-18:00 Uhr
Kostenlos & unverbindlich

Baufinanzierung umschulden: So funktioniert die Umschuldung von Darlehen oder Kredit

Das Umschulden einer Baufinanzierung kann Darlehensnehmern in der aktuellen Niedrigzinsphase viel Geld sparen. Zu beachten sind allerdings Strafzahlungen wie die Vorfälligkeitsentschädigung, die beim vorzeitigen Ablösen eines Kredits anfallen können. Wer günstig seine Baufinanzierung umschulden möchte, kann dies eventuell nach einem Kredit Widerruf tun. Hier erfahren Sie, wie das geht!


Baufinanzierung umschulden nach Kündigung

Das Umschulden einer Baufinanzierung bedeutet, dass man einen laufenden Kredit (oder mehrere) vorzeitig beendet und zu einem neuen Kredit (in der Regel zu besseren Bedingungen) umschuldet. So lässt sich gerade anhand der aktuell sehr niedrigen Zinsen viel Geld sparen. Darlehensnehmer, die ihre Baufinanzierung umschulden möchten, müssen allerdings einiges beachten.

Zum einen kann ein Darlehen nicht einfach jederzeit beendet werden. Eine Kündigung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

  1. Darlehensnehmer können einen Darlehensvertrag mit gebundenem Sollzinssatz zehn Jahre nach der vollständigen Auszahlung und unter Einbehalt einer sechsmonatigen Kündigungsfrist kündigen (§ 489 BGB)
  2. Ebenfalls kann ein Darlehen zum Ende der Sollzinsbindung, hier mit einer Kündigungsfrist von einem Monat gekündigt werden. Auch dies ist in § 489 BGB geregelt.
  3. Und schließlich besteht noch die Option einer außerordentlichen Kündigung (mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten). Hierfür muss jedoch ein berechtigtes Interesse vorliegen, wie etwa der Verkauf der Immobilie. Außerdem darf Ihnen die Bank in diesem Fall eine Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung stellen. Diese kann gerade bei Immobiliendarlehen sehr hoch ausfallen und teilweise fünfstellige Summen erreichen. Der finanzielle Vorteil einer Umschuldung ist dadurch schnell dahin.

Immobilienkredit umschulden dank Widerruf

Wer keinen Grund für eine außerordentliche Kündigung hat (bzw. die Vorfälligkeitsentschädigung nicht zahlen möchte) und auch keine zehn Jahre oder bis zum Ende der Sollzinsbindung warten möchte, um seinen Immobilienkredit umzuschulden, der kann eventuell auf den Widerrufsjoker zurückgreifen.

Für viele Immobilienkredite, die zwischen dem 11.06.2010 und dem 20.03.2016 abgeschlossen wurden gilt, dass sie auf fehlerhaften Verträgen beruhen. Dies kann einen später Widerruf ermöglichen. So kommen Sie ebenfalls aus Ihrem Kreditvertrag heraus und können zu einem neuen Vertrag mit günstigeren Zinsen umschulden.

Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt normalerweise 14 Tage. Diese Frist beginnt bei bestimmten Fehlern im Vertrag jedoch gar nicht erst zu laufen. So kann ein Widerruf auch noch viele Jahre später wirksam sein.

Ergebnis eines Widerrufs ist die Rückabwicklung des Vertrags. Das heißt, der Darlehensnehmer wird so gestellt, als hätte er diesen nie abgeschlossen. Somit kann er sich vom Vertrag lösen und den Immobilienkredit umschulden.

Fehler im Kreditvertrag ermöglichen Umschuldung

Die Fehler, die einen Widerruf eines Kreditvertrags ermöglichen, können vielfältig sein. In der Regel wird der Verbraucher nicht ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt. Das kann sein Recht auf Kündigung betreffen oder die unklare Angabe eines Kaskadenverweises. So wird in vielen Kreditverträgen auf § 492 BGB hingewiesen, wo sich der Verbraucher dann genauer über anzugebende Pflichtangaben informieren soll. Laut EuGH handelt es sich dabei nicht um eine ordnungsgemäße, nämlich klar verständliche Belehrung, so dass entsprechende Verträge als fehlerhaft gelten. In der Regel handelt es sich um folgende Formulierung:

„Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrags, aber erst, nachdem der Darlehensnehmer alle Pflichtangaben nach § 492 Absatz 2 BGB (z.B. Angabe des effektiven Jahreszinses, Angaben zum einzuhaltenden Verfahren bei der Kündigung des Vertrags, Angabe der für die Darlehensgeberin zuständigen Aufsichtsbehörde) erhalten hat.“

Auch die Angabe eines falschen effektiven Jahreszinses kann einen Widerruf ermöglichen.

Aufgrund der vielen schwer verständlichen Formulierungen in Darlehensverträgen, lohnt es sich oft, diese von einem erfahrenen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen zu lassen.

HAHN Rechtsanwälte bietet in diesem Zuge eine kostenfreie Vertragsprüfung an. Die Kanzlei gehört dabei gemessen an den erzielten Urteilen im Bereich des Kreditwiderrufs zu den erfolgreichsten Kanzleien bundesweit.

Ist das Kredit umschulden sinnvoll?

Ob das Umschulden Ihres Kredits in Ihrem individuellen Fall sinnvoll ist, hängt von vielen Faktoren ab.

  • Höhe der noch offenen Restschuld
  • Noch offene Laufzeit des Vertrags
  • Höhe der Zinsen die für den aktuellen Vertrag gezahlt werden müssen
  • Höhe der Zinsen die für einen zukünftigen Vertrag ermöglicht werden können

Restschuldversicherung loswerden

Ein großer Vorteil beim Umschulden ist, dass Sie eine für den aktuellen Kredit gültige Restschuldversicherung loswerden können. Diese haben Sie vielleicht abgeschlossen, um im Fall einer Krankheit oder Arbeitslosigkeit abgesichert zu sein. Eine solche Restschuldversicherung macht einen Kredit aber erheblich teurer, als er es ohne die Versicherung wäre. Widerrufen Sie nun Ihren Kredit, um zu einem neuen Kredit umzuschulden, wird damit automatisch auch die Restschuldversicherung beendet. Sie erhalten alle zukünftig noch zu zahlenden Prämien erstattet und können so bares Geld sparen (zusätzlich zu den zukünftig unter dem neuen Kredit zu zahlenden niedrigeren Zinsen).

Vorfälligkeitsentschädigung und Nichtabnahmeentschädigung sparen

Der vermutlich größte Vorteil eines Kredit Widerrufs gegenüber einer vorzeitigen Kündigung ist neben der Zinsersparnis beim Umschulden das Sparen von Vorfälligkeitsentschädigung und Nichtabnahmeentschädigung.

Möchten Sie die noch offene Restschuld vorzeitig an Ihre Bank zurückzahlen (entweder weil Ihnen die Summe zur Verfügung steht oder im Rahmen einer Umschuldung zu einem neuen Kredit), so wird die Bank bei einer vorzeitigen Kündigung des Vertrags eine Vorfälligkeitsentschädigung von Ihnen fordern. Diese wird anhand der Höhe der noch offenen Restschuld berechnet und kann gerade bei Immobiliendarlehen schnell fünfstellige Summen erreichen.

Beenden Sie Ihre Baufinanzierung jedoch im Zuge eines Kredit Widerrufs, darf die Bank keine Vorfälligkeitsentschädigung von Ihnen fordern. Sie können also abgesehen von den zukünftig günstigeren Zinsen bei einer Umschuldung auch auf diesem Weg viel Geld sparen.

Gleiches gilt für die Nichtabnahmeentschädigung. Diese wird bei einem nicht abgenommenen Forward-Darlehen fällig. Doch auch diese Strafzahlung darf die Bank bei einem wirksamen Kredit Widerruf nicht von Ihnen fordern.

Hauskredit umschulden: Das sind die Schritte

Wenn Sie Ihren Hauskredit umschulden möchten, dann sollten Sie als erstes von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen lassen, ob für Ihren Vertrag noch immer ein Widerruf in Frage kommt. Denn durch diesen können Sie sich auf günstigem Weg von Ihrem Kredit lösen und sparen dabei auch noch die Vorfälligkeitsentschädigung.

Die Fachanwälte von HAHN Rechtsanwälte gehören zu den erfolgreichsten auf dem Gebiet des Widerrufs von Baufinanzierungen und bieten Ihnen eine kostenfreie Vertragsüberprüfung an.

Informieren Sie sich dann über eine Anschlussfinanzierung. Vergleichen Sie Laufzeiten, Darlehensbeträge und Zinssätze und überlegen Sie, was Sie benötigen. Es ist auch möglich, mehrere Kredite zu einem neuen Kredit umzuschulden. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern erleichtern sich auch den Überblick über Ihre Finanzen.

Können wir für Sie den Widerruf Ihrer Baufinanzierung erreichen, können Sie sich, ohne die Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen, von Ihrem Darlehen lösen und zu einem neuen Kredit umschulden.

Auch Autokredit umschulden ist möglich

Ein Umschulden ist dabei nicht nur bei Baufinanzierungen eine Option. Auch Ratenkredite, wie beispielsweise Autokredite können umgeschuldet werden. Und auch hier kann der Widerruf helfen, besonders günstig aus einem Vertrag mit hohen Zinsen herauszukommen.

Zu beachten ist bei Autokrediten, dass die Finanzierung oft durch den Autoverkäufer vermittelt wurde. In diesem Fall gelten Kauf- und Kreditvertrag als wirtschaftliche Einheit. Das heißt, wird im Rahmen eines Widerrufs der Kreditvertrag rückabgewickelt, geschieht dies auch mit dem Kaufvertrag. Das Auto geht also an die Bank zurück. Das kann beispielsweise im Dieselskandal eine lukrative Option sein, sich von einem unter einem Wertverlust leidenden Auto zu trennen. Ein Umschulden ist dann natürlich nicht mehr nötig, da der Autokredit nicht weiter bedient werden muss.

Dispokredit umschulden

Auch Dispokredit können umgeschuldet werden. Die Zinsen für einen Dispo- oder gar einen Überziehungskredit sind in der Regel deutlich höher, als für einen Ratenkredit. So kann ein Ratenkredit aufgenommen werden, um mit dem Geld den Dispokredit zu tilgen. Durch di deutlich niedrigeren Zinsen sparen Verbraucher viel Geld – natürlich nur, sofern sie nicht direkt wieder ins Minus rutschen.

HAHN Rechtsanwälte: Kredit widerrufen und zu guten Konditionen umschulden

Wenn Sie Ihre Baufinanzierung umschulden möchten, dann nutzen Sie unsere kostenfreie Vertragsüberprüfung. So finden Sie heraus, ob Sie Ihren Kredit noch immer widerrufen und so vor dem Umschulden die Vorfälligkeitsentschädigung sparen können.

So sparen Sie doppelt: Denn hinzu kommen die zukünftig deutlich niedrigeren Zinsen des neuen Kredits.