Anleger können aufatmen

Wir sind bundesweit für Privatanleger, Family Offices und institutionelle Anleger im Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Versicherungsrecht tätig.

Der Kapitalmarkt ist ein unübersichtliches Terrain. Immer wieder müssen Anleger erkennen, dass ein vermeintlich sicherer Weg doch nicht zum versprochenen Ergebnis führt. Aber wer ist in solchen Fällen haftbar zu machen? Welche Möglichkeiten bestehen für den Anleger, zu seinem Recht oder vor allem wieder zu seinem Geld zu kommen? HAHN Rechtsanwälte ist darauf spezialisiert Antworten zu geben und erfolgreiche juristische Lösungen zu erarbeiten.
 

Alles zum Thema Widerruf

Volkswagen Aktien Schadensersatz Animation

Aktuelles

20.07.2016 - BGH entscheidet: „Frühestens“—Widerrufsbelehrungen der Sparkassen sind...

Hamburg, 20.07.2016 Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat mit Urteil vom 12. Juli.2016 – XI ZR 564/15 – entschieden, dass die „frühestens“-Widerrufsbelehrung der Sparkasse Nürnberg...

18.07.2016 - Bundesgerichtshof hebt Entscheidung über angeblich rechtsmissbräuchliche...

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat mit Urteil vom 12. Juli.2016 – XI ZR 501/15 – Grundsätze zum Einwand des Rechtsmissbrauchs bei der Ausübung eines Verbraucherwiderrufsrechts...

18.07.2016 - Bundesverfassungsgericht hebt mit Beschluss vom 16.06.2016 Oberlandesgericht...

2016 Das Bundesverfassungsgericht hat durch einen überzeugenden Beschluss vom 16. Juni 2016 – 1 BvR 873/15 – das Urteil des Oberlandesgericht Schleswig vom 26. Februar 2015 – 5 U 175/14 –...

13.07.2016 - VW-Abgasskandal: Landgericht Braunschweig macht zehn Musterverfahrensanträge...

Das Landgericht Braunschweig hat bereits am 31.05.2016 zehn Musterverfahrensanträge im Bundesanzeiger öffentlich bekannt und damit deutlich gemacht, dass es zum Thema unterlassene Ad-Hoc-...

07.07.2016 - Positive Wendung für Bausparer: OLG Stuttgart versagt einer Bausparkasse (...

Seit mehreren Jahren unternehmen Bausparkassen den Versuch, ihre Bausparer vorzeitig  aus alten, noch gut verzinsten Bausparverträgen zu drängen. Die massiven Kündigungswellen finden ihren...

05.07.2016 - Bundesgerichtshof sieht formularmäßige Klausel über die Nichtberücksichtigung...

Hamburg, 05.07.2016: Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 19. Januar 2016 – XI ZR 388/14 – entschieden, dass eine formularmäßige Klausel über die Nichtberücksichtigung zukünftiger...

04.07.2016 - Widerruf von Darlehen auch nach dem 21. Juni 2016

Die gesetzliche Beschränkung des Widerrufsrechts zum 21. Juni 2016 greift nur bei Immobiliardarlehensverträgen, die zwischen dem 01. November 2002 und dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden“, sagt...

23.06.2016 - Life TIP III: OLG Frankfurt a.M. verurteilt Credit Suisse (Deutschland) AG zu...

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat mit Urteil vom 01.06.2016 – 23 U 28/15 - die Credit Suisse (Deutschland) AG...

21.06.2016 - Clerical Medical kündigt Auszahlungsstopp an

Droht der Wert des Vertrages unter einen bestimmten Mindestbetrag zu sinken, kündigt Clerical Medical gegenüber den Versicherungsnehmern an, die beantragten Auszahlungen in Kürze einzustellen....

09.06.2016 - Landgericht Hamburg verurteilt Deutsche Kreditbank AG zur Rückabwicklung eines...

09.06.2016 Das Landgericht  Hamburg hat mit Teil-Anerkenntnis- und Schlussurteil vom 02. Juni 2016 – 313 O 164/15 – die Deutsche Kreditbank AG zur Rückabwicklung eines...

Valentinskamp 70
(EMPORIO)
20355 Hamburg
Tel.: 040-3615720
Fax: 040-361572361

Marcusallee 38
28359 Bremen
Tel.: 0421-246850
Fax: 0421-2468511

Königstr. 26
70173 Stuttgart
Tel.: 0711-18567500
Fax: 0711-1856749500