Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Erneute Razzia bei Porsche – Ermittlungen im Diesel Abgasskandal weiten sich aus

Bremen, 28.02.2020

Wie der Spiegel berichtet, haben Ermittler der Staatsanwaltschaft Stuttgart am 19. Februar drei gewerbliche Standorte der Porsche AG und drei Privatwohnungen von Mitarbeitern durchsucht. Porsche bestätigte die Razzia.

Insgesamt werden nun sieben aktive und ehemalige Porsche Mitarbeiter im Abgasskandal beschuldigt. Ihnen wird vorgeworfen, an der Manipulation von Dieselmotoren beteiligt gewesen zu sein.

Bisher wurde bereits gegen drei Mitarbeiter ermittelt, wie im Rahmen einer Razzia im April 2018 bekannt geworden war. Der Vorwurf: Betrug und strafbare Werbung. Zu ihnen gehören auch ein Mitglied des Vorstands und ein Mitglied des höheren Managements. Die vier nun hinzugekommenen Verdächtigen sollen dagegen nicht dem Top-Management angehören.