Anleger können aufatmen

Wir sind bundesweit für Privatanleger, Family Offices und institutionelle Anleger im Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Versicherungsrecht tätig.

Der Kapitalmarkt ist ein unübersichtliches Terrain. Immer wieder müssen Anleger erkennen, dass ein vermeintlich sicherer Weg doch nicht zum versprochenen Ergebnis führt. Aber wer ist in solchen Fällen haftbar zu machen? Welche Möglichkeiten bestehen für den Anleger, zu seinem Recht oder vor allem wieder zu seinem Geld zu kommen? HAHN Rechtsanwälte ist darauf spezialisiert Antworten zu geben und erfolgreiche juristische Lösungen zu erarbeiten.
 

Alles zum Thema Widerruf

Aktuelles

22.02.2018 - Bundesverwaltungsgericht vertagt Entscheidung zu Diesel-Fahrverboten auf den...

Bremen, 22.02.2018 Der Vorsitzende Richter hat das Urteil zum Fahrverbot in deutschen Städten auf den 27. Februar vertagt. 

22.02.2018 - Landgericht Hamburg: Vertragsformular der Haspa fehlerhaft

Hamburg, 22.02.2018 In der mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht Hamburg am 22. Februar 2018 - 307 O 263/16 - hat die Hamburger Sparkasse AG erneut anerkennt, dass ihre...

21.02.2018 - Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Fahrverbote für Diesel

Bremen, 21.02.2018 Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (BVerwG) entscheidet am 22. Februar 2018 über die Zulässigkeit von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge. Der Ausgang des Verfahrens ist extrem...

19.02.2018 - Darlehenswiderruf: Förde Sparkasse vom LG Kiel verurteilt

Hamburg, 19.02.2018Die Rückabwicklung von Immobiliendarlehen nach Widerruf ist keineswegs tot. Jetzt hat das Landgericht  Kiel die Förde Sparkasse mit Urteil vom 09. Februar 2018 – 5 O 314/16 – zur...

18.02.2018 - Abgasskandal: Mercedes Vito Diesel mit illegaler Abschaltvorrichtung?

Stuttgart,16.02.2018. Fast kein Tag vergeht ohne neue Negativschlagzeilen im Abgasskandal. Das Mercedes Modell „Vito“ steht jetzt im Verdacht, eine illegale Abschaltvorrichtung zu verwenden wie...

16.02.2018 - Mercedes im Dieselskandal: Klage gegen Daimler AG eingereicht

Hamburg, 16.02.2018 Auch Mercedes Benz ist in den Dieselskandal involviert. HAHN Rechtsanwälte hat beim Landgericht Stuttgart 2018 Klage gegen Daimler AG eingereicht. Der Kläger hatte am 27. Januar...

15.02.2018 - Kläger beim Landgericht Hannover gegen die BHW erfolgreich

Hamburg, 15.02.2018 Erneut waren – von HAHN Rechtsanwälte vertretene - Kläger beim Landgericht Hannover gegenüber der BHW Bausparkasse AG (BHW) erfolgreich. Das Landgericht entschied durch Urteil vom...

13.02.2018 - OLG Hamburg-Urteil: Haspa Darlehenswiderruf erfolgreich

Hamburg, 13.02.2018Darlehenswiderruf für Verbraucher lohnt sich. Das OLG Hamburg verurteilt die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) erneut zur Rückabwicklung zweier Immobiliendarlehen. Das OLG Hamburg...

06.02.2018 - Landgericht Tübingen untersagt Negativzinsen bei unterschiedlichen...

Hamburg, 06.02.2018 In seinem Urteil vom 26.01.2018 - 4 O 187/17 - hat das Landgericht Tübingen in einem Fall, in welchem die Volksbank Reutlingen für Termineinlagen und Tagesgelder negative Zinsen...

05.02.2018 - Landgericht Hannover verurteilt BHW Bausparkasse AG erneut zur Rückabwicklung...

Hamburg, 05.02.2018 Das Landgericht Hannover hat die BHW Bausparkasse AG mit Urteil vom 25.01.2018 – 8 O 29/17 - zur Rückabwicklung von zwei Immobiliendarlehen verurteilt. Die Bausparkasse hatte die...

Alter Steinweg 1
20459 Hamburg
Tel.: 040-3615720
Fax: 040-361572361

Marcusallee 38
28359 Bremen
Tel.: 0421-246850
Fax: 0421-2468511

Königstr. 26
70173 Stuttgart
Tel.: 0711-18567500
Fax: 0711-1856749500