Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Der Hyundai Diesel Skandal

Autokredit Widerruf nutzen und Geld erstattet bekommen

Sie suchen im Hyundai Diesel Skandal nach Hilfe? Nicht nur deutsche Hersteller sind vom Diesel Skandal betroffen, auch ausländische Autohersteller wie Hyundai fallen mit überhöhten Schadstoffwerten im Betrieb auf der Straße auf.


Hyundai Diesel Skandal?

Dem Hersteller konnte im Hyundai Diesel Skandal keine illegale Abschalteinrichtung nachgewiesen werden, trotz auffälliger Abgaswerte. Für alle Hyundai Fahrer mit finanziertem Auto bietet es sich aber an, im Abgasskandal die Option des Widerrufsjokers zu prüfen.

Hoher Schadstoffausstoß auch bei Hyundai

Bei einem Test der Deutschen Umwelthilfe fiel ein Hyundai i20 mit der Abgasnorm Euro 6 (deren Grenzwert 80 Mikrogramm Stickoxide pro Kilometer sind) mit einem Schadstoffausstoß auf, der fast elfmal höher war als dieser Grenzwert. Weitere auffällige Modelle sind der ix35, der i30, der Santa Fé und der Tucson. Offiziell nachgewiesen wurde eine illegale Abschalteinrichtung allerdings nicht.


Hyundai will übrigens weiter auf den Diesel setzen und eine Alternative zu Volkswagen werden. Die Wandlung vom Billigauto zum ernsthaften Konkurrenten, auch bei der Qualität wird vollzogen. Der damalige VW Chef Winterkorn merkte schon 2011 an: „Da scheppert nix“.


Auch von Fahrverboten sind Hyundai Diesel Besitzer natürlich betroffen. Unabhängig davon, ob in den Fahrzeugen eine illegale Abschalteinrichtung nachgewiesen wurde oder nicht: in immer mehr Städten werden Euro 4 Diesel oder sogar Euro 5 Diesel (und die mit einer noch schlechteren Abgasnorm sowieso) aus den Städten ausgeschlossen oder dürfen zumindest einzelne Straßen nicht mehr befahren. In Hamburg, Stuttgart und Berlin wurden Diesel Fahrverbote bereits eingeführt, in weiteren Städten werden Sie voraussichtlich noch 2019 folgen. Auch ohne Hyundai Skandal kann Ihr Fahrzeug also von Fahrverboten betroffen sein. Knapp 80% aller Toyota Diesel Fahrzeuge erfüllen nicht die Abgasnorm Euro 6 und sind somit von Diesel Fahrverboten betroffen.


Nun ist die Frage, ob bzw. wie man rechtlich gegen Hyundai vorgehen kann, auch wenn trotz hoher Schadstoffausstöße bisher keine illegale Abschalteinrichtung gefunden wurde. Aufgrund des letzten Punktes haben Verbraucher wenig Chancen, gegen Hyundai auf Schadensersatz zu klagen. Auch Rückrufe wird es in Deutschland nicht geben. Zumindest keine, die vom deutschen Kraftfahrt-Bundesamt verordnet werden. Denn zurückgerufen werden können die Autos nur in dem Land, in dem sie ihre Zulassung bekommen haben. Es gibt aber eine andere Möglichkeit, seinen Hyundai wieder loszuwerden. Und zwar den Widerrufsjoker.

HAHN Rechtsanwälte unterstützt Sie. Wir prüfen kostenlos Ihre Vertragsunterlagen und zeigen Ihnen auf, ob auch Ihre Bank Fehler im Kreditvertrag gemacht hat und welche Ansprüche sich darauf für Sie ergeben.

So funktioniert der Widerrufsjoker

Der Widerrufsjoker funktioniert so: Wenn Sie Ihren Hyundai finanziert haben, haben Sie grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht, was den Autokreditvertrag betrifft. Diese 14 Tage werden sicherlich schon abgelaufen sein. Wenn aber einige wenige Voraussetzungen erfüllt sind, dann läuft Ihre Widerrufsfrist nicht nur 14 Tage, sondern ewig. Eine dieser Voraussetzungen ist, dass Sie den Kreditvertrag zusammen mit dem Kaufvertrag abgeschlossen haben. Die zweite, dass Sie das Auto als Verbraucher gekauft haben, da es sich hier um Verbraucherrecht handelt. Dann haben Sie schon gute Chancen, das Auto zu guten Konditionen wieder loszuwerden. Der letzte Punkt ist nun, dass Ihr Kreditvertrag Fehler enthalten muss oder nicht alle Pflichtangaben enthält. Das ist öfter der Fall als man denkt. Senden Sie uns Ihre Vertragsunterlagen zu. HAHN Rechtsanwälte hat schon tausende von Autokreditverträgen geprüft und festgestellt, dass fast alle von ihnen Fehler enthalten, zum Beispiel in den Widerrufs- oder Kündigungsbedingungen. Damit haben Sie ein ewiges Widerrufsrecht. Statt nur ein 14-tägiges, wie es bei einem fehlerfreien Kreditvertrag der Fall wäre. Bei einem erfolgreichen Kreditwiderruf geben Sie Ihren Hyundai an die Bank zurück und erhalten im Gegenzug die bereits bezahlten Raten und eine eventuell getätigte Anzahlung erstattet. Je nachdem, von wann Ihr Vertrag ist, wird eine Nutzungsentschädigung abgezogen, die den Wertverlust ausgleichen soll, den das Auto durch die gefahrenen Kilometer erlitten hat. Doch selbst in diesem Fall können Sie mit einem wirtschaftlichen Vorteil rechnen. Denn Diesel Fahrzeuge, auch von Hyundai haben im Zuge des Abgasskandals deutlich an Wert verloren, was sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt klar bemerkbar macht. Mit Hilfe des Autokredit Widerrufes werden Sie Ihr Fahrzeug zu günstigen Konditionen wieder los!

Die Hintergründe zum Abgasskandal

Vor allem deutsche Autobauer sind vom Abgasskandal betroffen (VW, Audi, Daimler....), aber auch bei einigen ausländischen Herstellern konnten unzulässige Abschalteinrichtungen nachgewiesen werden. Diese erkennen, wenn sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befindet und sorgen dann dafür, dass die Abgasreinigung im optimalen Modus läuft. Auf der Straße dagegen wird diese zurückgefahren oder ganz abgeschaltet und die Autos stoßen extrem viel Stickoxid aus. Erklärungen zu den verschiedenen Abschalteinrichtungen, sowie Informationen zum Software-Update, zu betroffenen Marken und zu den rechtlichen Möglichkeiten von betroffenen Verbrauchern finden Sie auf unserer Abgasskandal Seite.