Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Der Nissan Diesel Skandal

Jetzt Kredit widerrufen und Geld zurückholen

Der Nissan Diesel Skandal in Japan lässt aufhorchen. Auch, wenn es sich hierbei nicht um die gleichen Unregelmäßigkeiten handelt, die bei VW oder Mercedes in Europa und den USA aufgetreten sind, kann man in diesem Zusammenhang von einem Nissan Diesel Skandal sprechen.


Nissan Diesel Skandal?

Im Nissan Diesel Skandal haben Autofahrer die Chance, mit einem Kredit Widerruf viel Geld zu sparen. Sie geben das Auto an die finanzierende Bank zurück und erhalten im Gegenzug Anzahlung und Raten erstattet.

Der Nissan Diesel Skandal in Japan

Der japanische Autobauer gab 2018 zu, jahrelang Messwerte von Abgasen gefälscht zu haben, bzw. Tests unter nicht regelkonformen Prüfbedingungen durchgeführt zu haben. Zunächst wurde bekannt, dass Nissan Fahrzeuge von nicht autorisierten Technikern abgenommen worden waren. Dann stellte sich heraus, dass Messgeräte nicht korrekt kalibriert waren und gesetzlich vorgeschriebene Parameter nicht eingehalten oder nachträglich verändert worden waren. Nissan ist dabei nicht der einzige japanische Autobauer, der von dieser Art Abgasskandal betroffen ist. Auch Mitsubishi, Subaru, Yamaha und Suzuki sind in den Skandal verwickelt. Gerade in Japan kommen solche Schummeleien bei der Bevölkerung gar nicht gut an und entsprechend negativ waren die Reaktionen.


Unabhängig davon gibt es aber auch einen Skandal in Europa, da der Navara und der Qashqai mit deutlich erhöhten Stickstoffwerten auf der Straße gegenüber den Prüfstandswerten auffielen. Die Verwendung einer illegalen Abschalteinrichtung konnte Nissan allerdings nicht nachgewiesen werden, auch wenn sich der große Unterschied zwischen den gemessenen Werten nicht wirklich erklären ließ.


Nissan Diesel Fahrzeuge sind aber auch von Fahrverboten betroffen. Etwa 85% aller Nissan Diesel erfüllen nicht die Abgasnorm Euro 6 und sind damit potentiell von Diesel Fahrverboten in deutschen Städten betroffen. Diese gibt es bereits in Darmstadt, Hamburg und Stuttgart und weitere Städte wie Berlin und Köln werden voraussichtlich bald folgen. Teilweise sind zwar nur einzelne Straßen für Diesel mit einer schlechten Abgasnorm gesperrt, in Stuttgart umfasst das Fahrverbot aber den gesamten Stadtbereich. Durch die Fahrverbote und den Abgasskandal allgemein haben Diesel Fahrzeuge in den letzten Jahren erheblich an Wert verloren. Das spüren nicht nur Hersteller und Autohändler, sondern auch Privatverkäufer. Diesel sind bei Käufern nicht mehr beliebt, denn wer will schon ein Auto kaufen, das von Fahrverboten bedroht ist?

 

Voraussetzungen für den Widerrufsjoker:

  • Sie müssen den Nissan als Verbraucher gekauft haben, da es sich hier um Verbraucherrecht handelt
  • Der Händler muss Ihnen zusammen mit dem Auto auch den Kreditvertrag vermittelt haben
  • Der Kreditvertrag muss Fehler enthalten (zum Beispiel wird der Verbraucher nicht korrekt über sein Widerrufsrecht belehrt oder es fehlen Pflichtangaben)

So geben Sie den Nissan Diesel zurück

Eine Schadensersatzklage gegen Nissan kommt zurzeit nicht in Frage, da keine illegale Abschalteinrichtung nachgewiesen werden konnte. Rückrufe kann das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt auch nicht verhängen, da dies nur in dem Land möglich ist, in dem das Fahrzeug zugelassen wurde. Von Fahrverboten sind die Nissan Diesel aber definitiv betroffen.


Wenn Sie Ihren Nissan Diesel nun loswerden wollen, ohne auf dem Gebrauchtwagenmarkt mit Wertverlusten leben zu müssen, dann haben wir eine Option für Sie: Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Ihren Autokredit widerrufen. Dabei geben Sie Ihr Fahrzeug an die Bank zurück und bekommen Anzahlung und Raten erstattet.


Damit dies funktioniert, müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein. Sie müssen den Nissan als Verbraucher gekauft haben, da es sich hier um Verbraucherrecht handelt. Der Händler muss Ihnen zusammen mit dem Auto auch den Kreditvertrag vermittelt haben. Der Kreditvertrag muss Fehler enthalten (zum Beispiel wird der Verbraucher nicht korrekt über sein Widerrufsrecht belehrt oder es fehlen Pflichtangaben).


Bei Unsicherheiten zum letzten Punkt können wir Ihnen weiter helfen, denn HAHN Rechtsanwälte hat bereits mehrere tausend Autokreditverträge geprüft und dabei festgestellt, dass nahezu alle Fehler enthalten.


Nutzen Sie Ihre Rechte und senden Sie uns Ihre Vertragsunterlagen zu. Wir prüfen diese umgehend und erläutern Ihnen, welche Chancen Sie gegen Nissan haben und wie hoch Ihre Rückzahlung sein kann. Diese Erstberatung ist für Sie völlig kostenlos! Bei einem erfolgreichen Autokredit Widerruf geben Sie Ihren Nissan an die Bank zurück und erhalten im Gegenzug Anzahlung und Raten erstattet. Eventuell wird Ihnen eine Nutzungsentschädigung abgezogen, deren Umfang hält sich aber in Grenzen, so dass Sie in der Regel am Ende deutlich besser dastehen, als wenn Sie das Fahrzeug auf dem Gebrauchtwagenmarkt verkaufen würden.

Was ist der Abgasskandal?

Der Abgasskandal begann im September 2015, als VW zugab, mit unzulässigen Abschalteinrichtungen betrogen zu haben. Wenig später wurde klar, dass der Abgasskandal nicht nur VW betrifft, sondern nahezu die gesamte Autobranche. Vor allem Audi und Daimler gerieten ebenfalls in die Schlagzeilen. Thermofenster, Akustikfunktion, Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung - die Hersteller nutzten verschiedene Strategien, damit das Auto erkennen kann, wenn es auf dem Prüfstand steht. In dem Fall wird die Abgasreinigung im optimalen Modus ausgeführt, während sie im Realbetrieb auf der Straße zumindest heruntergefahren, teilweise aber auch ganz abgeschaltet wird. Weitere Information zu Abschalteinrichtungen, aber auch zu den betroffenen Marken, dem Software-Update und den Rechten von Verbrauchern finden Sie auf unserer Abgasskandal Übersichtsseite.