Hamburg | Bremen | Stuttgart


Autokredit ablösen

oder die Alternative wählen, den Widerruf

Verbraucher, die einen Autokredit vorzeitig ablösen wollen, müssen eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Vermeiden lässt sich dies mit Hilfe des Widerrufsjokers. So kann der Kredit widerrufen werden und die Vorfälligkeitsentschädigung muss nicht gezahlt werden. Einsetzen lässt sich der Widerrufsjoker bei fehlerhaften Verträgen, also zum Beispiel wenn Pflichtangaben fehlen oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthalten ist.


Autokredit ablösen

Sie wollen Ihren Autokredit ablösen? Entweder, weil Sie plötzlich mehr finanzielle Möglichkeiten haben oder weil Sie zu einem günstigeren Autokredit umschulden wollen? Handeln Sie nicht zu voreilig. Vielleicht müssen Sie den Autokredit nicht ablösen, sondern können Ihn stattdessen widerrufen. Dabei profitieren Sie von vielen Vorteilen.

Autokredit ablösen – die Probleme

Wenn Sie Ihren Autokredit ablösen möchten, dann sollten Sie wissen, dass dies nicht ganz einfach ist und zudem Kosten verursachen kann. Ähnlich wie beim Ablösen eines Immobilienkredits wird die Bank voraussichtlich eine Vorfälligkeitsentschädigung fordern. Denn Sie hat mit den Zinsen, die sie über die Laufzeit des Kredits von Ihnen erhalten hätte geplant, und die Vorfälligkeitsentschädigung soll den durch das Ablösen des Autokredits entstehenden Verlust ausgleichen.

Die Kündigungsfrist für einen Autokreditvertrag liegt in der Regel bei drei Monaten, wobei hier sehr wichtig ist zu beachten, inwieweit Kredit- und Kaufvertrag zusammenhängen. Wenn Ihnen der Autohändler den Kreditvertrag nämlich vermittelt hat, dann werden die beiden Verträge als wirtschaftliche Einheit betrachtet. Wenn Sie nun den Autokredit ablösen, wird auch der Autovertrag mit gekündigt und das Auto geht zurück an den Händler. Wenn Sie nur den Autokredit ablösen, das Auto aber behalten wollen, müssen Sie dies also bedenken. Wenn die Verträge unabhängig voneinander geschlossen worden sind, hat das Ablösen des Autokredits keine Auswirkung auf den Besitz des Autos.

Ein weiteres Problem beim Ablösen des Autokredits ist die Sicherheit. Da es sich bei einem Autokredit um einen zweckgebundenen Kredit handelt, wird hier oft der Fahrzeugschein als Sicherheit verlangt. Dieser verbleibt bis zur vollständigen Abzahlung des Kredits bei der Bank, die solange auch Eigentümer des Autos ist, wenngleich der Kreditnehmer der Besitzer ist. Wollen Sie nun den Autokredit ablösen, und zu einem anderen Kredit mit niedrigeren Zinsen bei einer anderen Bank umschulden, können Sie dort das Auto nicht als Sicherheit angeben, weil zu dem Zeitpunkt noch die alte Bank der Eigentümer ist. Diese wird den Fahrzeugschein nämlich erst nach Zahlung der Restschuld und der Vorfälligkeitsentschädigung herausgeben – und hierfür benötigen Sie wiederum in der Regel das Geld aus dem neuen Kredit. Die neue Bank kann den Kredit daher teurer machen, da sie ihn ohne Sicherheit vereinbart.

Wer seinen Autokredit ablösen will, sollte also bedenken, dass einige unvorhergesehen Kosten auf ihn zukommen könnten.

Die Alternative: Autokredit widerrufen

Eine Alternative zur Ablösung des Autokredits ist der Widerruf. Dieser ist grundsätzlich bis 14 Tage nach Abschluss des Vertrags möglich. Doch es gibt eine Möglichkeit, diese Frist zu verlängern und zwar mit Hilfe des Widerrufsjokers. Wenn der Bank in Ihrem Kreditvertrag Fehler unterlaufen sind, beginnt die normale 14-tägige Frist nicht zu laufen, so dass Sie ein ewiges Widerrufsrecht bekommen. Auch Jahre nach Vertragsabschluss können Sie den Kredit noch widerrufen. Wenn Sie Ihren Autokredit ablösen wollen, ist der Widerruf oft die bessere Alternative. Denn bei einem Widerruf wird der Vertrag rückabgewickelt, Sie werden also so gestellt, als hätten Sie den Vertrag nie unterschrieben. Das heißt, Sie bekommen Ihr Geld zurück und müssen vor allem keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Der vermutlich größte Vorteil des Widerrufs! Allerdings müssen Sie auch hier darauf achten, ob es sich bei Kauf- und Kreditvertrag um eine wirtschaftliche Einheit handelt oder nicht. Wenn Sie Ihr Auto zu guten Konditionen loswerden wollen, kann dies sogar ein Vorteil sein. Denn durch den Widerruf bekommen Sie in der Regel auch mehr zurück, als Sie bei einem Verkauf erzielen könnten.

Möglich wird der Widerruf durch Fehler, zum Beispiel innerhalb der Widerrufsbelehrung. Viele Banken haben hier nicht ordnungsgemäße Texte verwendet und die Verbraucher nicht korrekt belehrt. Die Fehler können dabei ganz unterschiedlicher Natur sein. Manchmal liegen dem Verbraucher nicht alle Unterlagen vor, oft ist aus der Belehrung nicht eindeutig zu erkennen, wann die Widerrufsfrist beginnt oder in welchem Format der Widerruf erklärt werden muss.

HAHN Rechtsanwälte prüft Ihre Unterlagen kostenlos und sagt Ihnen, ob auch Sie aufgrund von Fehlern Ihren Autokredit noch heute widerrufen können. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernehmen wir auch gerne die Deckungsanfrage. All dies bekommen Sie im Rahmen unserer Erstberatung unverbindlich und kostenfrei. Bevor Sie Ihren Autokredit ablösen, sollten Sie Ihre Kreditunterlagen daher prüfen lassen. Um die Vorfälligkeitsentschädigung zu umgehen und zu einem günstigeren Kredit umschulden zu können – oder den Kredit einfach ganz loszuwerden und zwar ohne extra Kosten.

Weitere Informationen zum Widerruf des Autokredits finden Sie hier.