Hamburg | Bremen | Stuttgart | München


Der Widerruf von Kredit oder Darlehen bei der Sparda SW

So sparen Verbraucher die Vorfälligkeitsentschädigung

Viele Banken und Sparkassen haben fehlerhafte Widerrufsinformationen in ihren Darlehensverträgen verwendet. Dies sorgt dafür, dass Verbraucher auch Jahre nach dem Vertragsschluss diesen noch widerrufen können. Gegenüber einer Kündigung sparen sie so viel Geld.


So sparen Sie die Vorfälligkeitsentschädigung bei der Sparda SW

Der Kredit Widerruf bei der Sparda SW lohnt sich in der Regel für Verbraucher, denn während bei einer vorzeitigen Kündigung eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden muss, fällt diese bei einem Widerruf nicht an.

Fehlerhafte Widerrufsinformationen bei Immobiliendarlehen der Sparda SW

Neben anderen Banken und Sparkassen hat auch die Sparda Bank Südwest in vielen Darlehensverträgen fehlerhafte Widerrufsinformationen verwendet. Beispielsweise waren diese dahingehend formuliert, dass es für den Verbraucher nicht eindeutig zu erkennen war, wann die Widerrufsfrist beginnen würde. Auch kommt es immer wieder vor, dass Banken und Sparkassen Pflichtangaben weglassen. Bei einigen Verträgen der Sparda SW fehlte der Hinweis auf die Pflichten für den Darlehensgeber bei einem Widerruf. So könnte beim Verbraucher ein falscher Eindruck entstehen, was die Folgen eines Widerrufs angeht. Der Gesetzgeber sieht jedoch vor, dass der Verbraucher umfassend und eindeutig über sein Widerrufsrecht belehrt werden muss. Geschieht dies nicht, wie bei den oben genannten Beispielen, beginnt die Widerrufsfrist (die eigentlich nur 14 Tage beträgt) gar nicht zu laufen. Der Vertrag kann also auch viel später noch widerrufen werden.

Doch wie soll man diese Fehler erkennen? Dabei hilft ein erfahrener Fachanwalt. HAHN Rechtsanwälte gehört zu den erfahrensten Kanzleien auf dem Gebiet des Kredit Widerrufs. Wir haben bereits über 5.000 Verträge geprüft und schauen uns auch gern Ihre Vertragsunterlagen von der Sparda SW an – und zwar kostenlos! Innerhalb kürzester Zeit erfahren Sie so, ob auch Ihr Vertrag noch immer widerrufbar ist.

Sensationsurteil des EuGH ermöglicht Millionen Verbrauchern den Widerruf

Seit Ende März 2020 haben Millionen von Verbrauchern die Möglichkeit, ihren Darlehensvertrag zu widerrufen. Grund hierfür ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes, des den Kaskadenverweis für nicht vereinbar mit europäischem Recht erklärte. Bei einem Verweis auf nationale Vorschriften, die ihrerseits auf weitere Vorschriften verweisen und so weiter wird der Verbraucher nicht wie vorgesehen in klarer und prägnanter Form über sein Widerrufsrecht aufgeklärt. Dieses Urteil ermöglicht den Widerruf von allen Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen, die zwischen dem 11.06.2010 und dem 20.03.2016 abgeschlossen wurden. 

Die Vorteile des Widerrufs der Baufinanzierung – Vorfälligkeitsentschädigung sparen

Sie fragen sich, warum Sie den Vertrag widerrufen sollen, wenn Sie ihn doch auch kündigen könnten? Nun, bei einer vorzeitigen Kündigung wird die Sparda SW eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Nehmen Sie zudem ein vereinbartes Forward-Darlehen nicht ab, kommt auch noch eine Nichtabnahmeentschädigung hinzu. Diese Strafzahlungen darf die Bank bei einem Widerruf nicht verlangen. Sie sparen also bares Geld und können im Anschluss weiter sparen, indem Sie zu einem neuen Kredit mit besserem Zinssatz wechseln.

Beim Widerruf ist das Datum des Vertragsabschlusses zu beachten. Grundsätzlich widerrufbar sind Allgemein-Verbraucherdarlehensverträge, die nach dem 01.11.2002 abgeschlossen wurden, sowie Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge die nach dem 10.06.2010 abgeschlossen wurden.