Hamburg | Bremen | Stuttgart


Der Widerrufsjoker

Strichmännchen GeldBei Darlehen oder Krediten für Verbraucher

Der Widerrufsjoker ermöglicht es Verbrauchern, sich von ungünstigen Krediten zu lösen.
Wirtschaftlich interessant ist er vor allem bei Autokrediten, Immobiliendarlehen und Lebensversicherungen.


Wie funktioniert der Widerrufsjoker?

Wer als Verbraucher ein Darlehen - beispielsweise zur Finanzierung einer Immobilie oder eines Autokaufes - aufgenommen hat, wurde in vielen Fällen nicht ordnungsgemäß auf sein gesetzliches Widerrufsrecht hingewiesen. So greift bei Verbraucherdarlehensverträgen grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht, was sich mit etwas Glück in einen Widerrufsjoker verwandeln kann. Sofern die Frist nicht zu laufen begonnen hat, können Sie den Vertrag noch heute widerrufen.

Wann beginnt nun die Widerrufsfrist nicht zu laufen? Das ist dann der Fall, wenn etwa die Widerrufsinformation fehlerhaft ist oder Pflichtangaben im Vertrag fehlen. Die eigentlich 14-tägige Widerrufsfrist wird dann nicht in Gang gesetzt, so dass der Verbraucher ein ewiges Widerrufsrecht hat.

Welche Fehler ermöglichen den Widerrufsjoker?

Die Widerrufsfrist wird nach der gesetzlichen Regelung zum Beispiel dann nicht in Lauf gesetzt, wenn dem Verbraucher bzw. Darlehensnehmer die gemäß § 492 Abs. 2 BGB erforderlichen Pflichtangaben nicht zur Verfügung gestellt wurden. § 492 Abs. 2 BGB verweist dabei auf die vorgeschriebenen Angaben gemäß Artikel 247 §§ 6 bis 13 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch. Enthält der Darlehensvertrag diese Pflichtangaben nicht, beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen. Entsprechendes gilt natürlich auch dann, wenn die Widerrufsinformation Fehler aufweist. In diesen Fällen kann der Verbraucher dann den Widerrufsjoker ziehen.

Bekannte Fehler in den Kreditverträgen sind zum Beispiel fehlende oder nicht ausreichende Informationen zum Kündigungsrecht des Darlehensnehmers, falsche Angaben zum Tageszins oder Erläuterungen zur Vorfälligkeitsentschädigung, die dem Darlehensnehmer eine Berechnung nicht ermöglichen. Letztendlich haben Gerichte Verträge schon aus den unterschiedlichsten Gründen als fehlerhaft eingestuft und dem Verbraucher daraufhin ein ewiges Widerrufsrecht eingeräumt. Als Laie wird man kaum selbst erkennen können, ob ein Vertrag fehlerhaft ist oder nicht. Daher sollte man den Vertrag unbedingt einem erfahrenen Anwalt zum Prüfen geben. Hahn Rechtsanwälte bietet Ihnen einen kostenlosen Erstcheck Ihrer Unterlagen an. Innerhalb weniger Tage bekommen Sie die Informationen, ob Ihr Vertrag fehlerhaft ist, ob Sie ihn widerrufen können und welche Ergebnisse Sie voraussichtlich erzielen können.

Widerrufsjoker im Fall von Immobiliendarlehen

Der Widerrufsjoker bei Immobiliendarlehen, also durch Grundschuld abgesicherte Darlehen, lässt sich aktuell noch einsetzen, wenn der Vertrag nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurde. Für die Verträge vor dem 11. Juni 2010 greift das ewige Widerrufsrecht noch bei Verbraucherdarlehen ohne Grundschuldabsicherung oder wenn es sich um ein so genanntes Fernabsatzgeschäft handelt, wenn der Kunde also weder zur Anbahnung, noch zum Abschluss des Darlehens eine Filiale der Bank aufgesucht hat (z.B. ING-DiBa AG oder DSL Bank).

Zu beachten ist zudem weiter, dass bei Immobiliardarlehen, die ab dem 21.03.2016 abgeschlossen wurden, das Widerrufsrecht selbst bei fehlerhaften Verträgen nach einem Jahr und 14 Tagen erlischt. Hier sollten Sie den Widerruf also nicht auf die lange Bank schieben. Aber auch beim ewigen Widerrufsrecht sollte man nicht zu lange warten, denn es kann immer passieren, dass der Gesetzgeber neue Fristen einführt. Außerdem sind die Zinsen im Fall einer Umschuldung im Moment besonders niedrig. Bei einem erfolgreichen Kreditwiderruf müssen Sie keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen.

Wenn Sie den Widerrufsjoker bei einem Immobiliendarlehen nutzen wollen, stellen Sie sich folgende Fragen:

  •  Haben Sie den Vertrag als Verbraucher geschlossen?
  •  Wurde der Vertrag nach dem 10.06.2010 abgeschlossen?
  •  Enthält der Vertrag Fehler, die einen Widerruf ermöglichen?

Weitere Infos zum Einsatz des Widerrufsjokers bei Immobiliendarlehen bekommen Sie hier.

Widerrufsjoker im Fall von Autokrediten

Im Rahmen des Abgasskandals gewinnt der Widerrufsjoker für Autokredite immer mehr an Bedeutung. Wer den Hersteller nicht aufgrund einer illegalen Abschalteinrichtung auf Schadenersatz verklagen kann oder will, aber dennoch sein Auto loswerden will, für den kommt der Widerrufsjoker wie gerufen. Der Widerrufsjoker besteht übrigens unabhängig vom Fahrzeugtyp, greift also sowohl bei Dieseln wie Benzinern. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie Verbraucher sind oder den Pkw beispielsweise im Rahmen einer Existenzgründung angeschafft haben. Nach unserer Einschätzung sind nahezu alle Autokreditverträge fehlerhaft und können demnach widerrufen werden.

Das Ergebnis hängt davon ab, von wann der Vertrag ist. Bei Verträgen, die vor dem 13.06.2014 geschlossen wurden, gibt man beim erfolgreichen Widerruf das Fahrzeug an die Bank zurück und erhält dafür im Gegenzug alle bezahlten Raten und eine eventuell gezahlte Anzahlung erstattet. Das Darlehen muss zudem nicht weiter bedient werden. Der Darlehensnehmer kann zudem Nutzungsersaz auf die geleisteten Raten verlangen, muss aber im Gegenzug auch Nutzungsersatz für die gefahrenen Kilomter zahlen. Die Nutzungsentschädigung ist pro gefahrenem Kilometer zu zahlen und berechnet sich nach folgender Formel.

Gefahrene Kilometer x tatsächlich gezahlter Kaufpreis
maximal erwartbare Laufleistung des Fahrzeugs

Die maximal erwartende Laufzeit des Fahrzeugs wird von den Gerichten häufig bei etwa 250.000 bis 300.000 Kilometern angenommen, wobei die Gerichte bei größeren Autos auch bis zu 500.000 Kilometer festlegen. Je höher dieser Wert, desto besser für den Verbraucher.

Da der anzurechnende Nutzungsersatz nach vorstehender Formel aber meistens geringer als der Wertverlust ist, rechnet sich der Widerruf regelmäßig.

Wir sind der Auffassung, dass bei Verträgen, die ab dem 13.06.2014 abgeschlossen wurden, keine Nutzungsentschädigung mehr zu zahlen ist. Das heißt, der Verbraucher würde in diesem Fall die gezahlten Raten und die Anzahlung zurück erhalten und müsste das Darlehen nicht zurückzahlen. Für diesen Fall hätte man das Auto jahrelang quasi umsonst gefahren.

Um den Widerrufsjoker bei Autokreditverträgen nutzen zu können, fragen Sie sich also:

  •  Haben Sie den Vertrag als Verbraucher geschlossen?
  •  Hat Ihnen der Verkäufer zusammen mit dem Auto auch den Kreditvertrag vermittelt? Dann handelt es sich um ein Verbundgeschäft und die beiden Verträge werden als wirtschaftliche Einheit behandelt.
  •  Enthält der Kreditvertrag Fehler, die einen Widerruf ermöglichen?
  •  Haben Sie den Vertrag vor oder nach dem 13.06.2014 unterzeichnet? Hiervon hängt ab, ob Sie bei einem erfolgreichen Kreditwiderruf eine Nutzungsentschädigung zahlen müssen oder nicht.

Weitere Infos zum Einsatz des Widerrufsjokers bei Autokreditverträgen bekommen Sie hier.

Widerrufsjoker im Fall von Maklerverträgen

Der Widerrufsjoker bei Maklerverträgen basiert auf dem Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen. So lässt sich der Widerrufsjoker einsetzen, wenn man den Vertrag mit dem Makler im Rahmen eines Fernabsatzgeschäftes geschlossen oder außerhalb von Geschäftsräumen unterzeichnet hat. Voraussetzung hierfür ist, dass der Maklervertrag ab dem 13.06.2014 geschlossen wurde. Wenn der Makler Sie nicht ausreichend über Ihr Widerrufsrecht informiert hat, dann läuft die Widerrufsfrist, die normalerweise 14 Tage beträgt, nicht an. Allerdings erhält der Verbraucher hier kein ewiges Widerrufsrecht, sondern nur eine verlängerte Frist von einem Jahr und 14 Tagen. Wenn Sie den Maklervertrag mit dem Widerrufsjoker aber erfolgreich widerrufen, müssen Sie keine Provision zahlen oder können sich diese erstatten lassen. Unter Umständen steht dem Makler ein Anspruch auf Wertersatz zu. Diesen Anspruch auf Wertersatz hat der Makler aber nur unter bestimmten engen Voraussetzungen.

Um den Widerrufsjoker bei Maklerverträgen nutzen zu können, fragen Sie sich also:

  •  Haben Sie den Vertrag als Verbraucher geschlossen?
  •  Ist der Vertrag ausschließlich über Telefon, Email und Brief, ohne persönlichen Kontakt zustande gekommen? Oder haben Sie ihn außerhalb der regulären Geschäftsräume unterzeichnet, beispielsweise bei einer Wohnungsbesichtigung?

Weitere Infos zum Einsatz des Widerrufsjokers bei Maklerverträgen bekommen Sie hier.

Sonderfall Lebensversicherung

Ein Sonderfall ist der Widerrufsjoker im Bereich Lebensversicherungen. Denn hier spricht man meistens eigentlich nicht von Widerruf, sondern von Widerspruch, aber vom Prinzip her greift der Widerrufsjoker hier genauso. je nach Fallkonstellation kann es sich aber auch um ein Rücktritts- oder Widerrufsrecht handeln. Möglich ist der Einsatz bei Lebens- und auch bei Rentenversicherungen, die nach dem 01.01.1991 abgeschlossen wurden. Je nach Art des Vertragsschlusses und Datum des Vertrages handelt es sich dann beim Widerrufsjoker um einen Widerspruch, einen Rücktritt oder tatsächlich einen Widerruf. Problem für die Anbieter sind hier meistens fehlerhafte Widerrufs-, Widerspruchs- oder Rücktrittsbelehrungen. Wenn Sie also beabsichtigen, Ihre Lebens- oder Rentenversicherung zu kündigen oder diese bereits gekündigt haben oder sie abgelaufen ist und der Rückkaufswert unter Ihren Erwartungen lag, dann ist der Widerrufsjoker hier vielleicht die passende Lösung. Bei einem erfolgreichen Widerspruch/Widerruf/Rücktritt wird der Vertrag rückabgewickelt. Das heißt, Sie bekommen grundsätzlich die gezahlten Beiträge erstattet, müssen sich einen etwaigen Todesfallschutz als Wertersatz anrechnen lassen und erhalten darüber hinaus die von dem Versicherer gezogenen Nutzungen ersetzt. Sollten im Einzelfall bei den fondsgebundenen Verträgen Verluste bei den Fonds eingetreten sein, müsste sich der Versicherungsnehmer diese anrechnen lassen. Im Vergleich zu einer Kündigung wäre der Widerspruch aber auch in diesem Fall vorteilhafter.

Wenn Sie den Widerrufsjoker im Fall einer Lebensversicherung nutzen wollen, stellen Sie sich u. a. die folgenden Fragen:

  •  Haben Sie die Lebens- oder Rentenversicherung nach dem 01.01.1991 abgeschlossen?
  •  Sind Ihnen die Allgemeinen Versicherungsbedingungen und Verbraucherinformationen übergeben worden?
  • Befinden sich Fehler in der Belehrung oder sind die Verbraucherinformationen nicht vollständig übergeben worden, so dass Ihnen ein ewiges Widerrufsrecht zusteht?

Weitere Infos zum Einsatz des Widerrufsjokers bei Lebensversicherungen bekommen Sie hier.