Hamburg | Bremen | Stuttgart


Mercedes Kredit Widerruf

- Fahrzeug ganz einfach zurückgeben

Wenn Sie Ihr Fahrzeug über die Mercedes Bank finanziert haben, können Sie dank Mercedes Kredit Widerruf Ihr Fahrzeug zurückgeben und alle gezahlten Raten inkl. Anzahlung zurückerhalten.


Mercedes Kredit Widerruf

Wie funktioniert der Mercedes Kredit Widerruf?

Grundsätzlich sieht der Gesetzgeber vor, dass Verbraucher einen Kreditvertrag 14 Tage lang nach Vertragsschluss widerrufen können. Das gilt aber nur dann, wenn der Vertrag fehlerfrei ist. Andernfalls gilt das sogenannte ewige Widerrufsrecht  – Sie können Ihren Vertrag noch nach Jahren widerrufen.

Video - So geht der Widerruf bei Mercedes

Der Mercedes Kredit Widerruf

Nutzen Sie den Mercedes Kredit Widerruf, um Ihren Diesel an Mercedes zurückzugeben und den erlittenen Wertverlust auszugleichen. Sie erhalten Raten und Anzahlung erstattet und müssen das Darlehen nicht weiter bedienen.

Ewiges Widerrufsrecht bei Autokrediten

Die 14-tägige Widerrufsfrist für Verbraucher ist normalerweise längst verstrichen. Das ewige Widerrufsrecht ergibt sich daraus, dass viele Verträge der Mercedes Benz Bank den gesetzlichen Anforderungen nicht standhalten. Die 14-Tages-Frist wird also nicht in Gang gesetzt.


Sie können wegen fehlender und/oder fehlerhafter Angaben Ihren Kreditvertrag mit der Bank deshalb noch nach Jahren erfolgreich widerrufen. Zu klassischen Fehlern in den Kreditverträgen zählen etwa die mangelnde Information über Kündigungsrechte des Kreditnehmers oder die unzureichende Erwähnung der Berechnungsmethode für mögliche Vorfälligkeitsentschädigungen.


Nach der Prüfung von inzwischen mehr als 2.000 Autokreditverträgen kann HAHN Rechtsanwälte resümieren: Etwa 90 Prozent aller Autobanken haben gravierende Fehler bei den Vertragsunterlagen gemacht. Das bedeutet, fast jeder Autofahrer, der seinen Wagen über einen Autokredit finanziert hat, kann das Auto an die Herstellerbank zurückgeben. Das gilt auch für Kunden der Mercedes Benz Bank. Der Clou, besonders für vom Abgasskandal betroffene Fahrer eines Diesels: Ist ihr Widerruf erfolgreich, löst Sie das nicht nur von Ihrem Kreditvertrag mit der Bank, sondern auch von dem damit verbundenen Kaufvertrag für Ihr Fahrzeug.


Die Chance auf diesen sogenannten Widerrufsjoker räumt Ihnen das Gesetz ausdrücklich ein. Sind Informationen in Ihrem Autokredit- oder Leasingvertrag unvollständig oder fehlerhaft, sind Sie als Verbraucher nicht ordnungsgemäß informiert worden. Daraus ergibt sich Ihr Widerrufsrecht auch nach Ablauf der ursprünglich vorgesehenen Frist von 14 Tagen.


Unserer Erfahrung nach stehen die Chancen für einen erfolgreichen Kredit Widerruf aufgrund von Fehlern in den Kreditverträgen gut. Haben auch Sie die Finanzierung Ihres Fahrzeugs bei der Mercedes Bank abgeschlossen? Dann prüfen Sie mit HAHN Rechtsanwälte Ihre Rechte, statt massive Wertverluste zu akzeptieren.

 

Im Klartext

Ist der Widerruf Ihres Darlehensvertrages mit der Bank erfolgreich, geben Sie Ihr Fahrzeug zurück. Darüber hinaus erhalten Sie alle Ratenzahlungen und eine eventuell geleistete Anzahlung an das Autohaus von der Bank zurück. Die Bank holt sich die Anzahlung gemäß gesetzlicher Bestimmung vom Autohaus wieder.

Haben Sie Ihren Kreditvertrag vor dem 13. Juni 2014 abgeschlossen, wird Ihnen eine Nutzungsentschädigung für bereits gefahrene Kilometer angerechnet. Diese fällt in der Regel allerdings gering aus. In den meisten Fällen ergibt sich durch den erfolgreichen Widerruf ein deutlicher wirtschaftlicher Vorteil für Sie.

Welche Fehler machen die Autobanken?

Es gibt verschiedene typische Fehler in den Verträgen der Autobanken, die dazu führen, dass Ihr Autokreditvertrag nach wie vor widerruflich ist. Die Banken haben einiges im Rahmen Ihrer vertraglichen Informationspflicht falsch gemacht.


Oft steht in Kreditverträgen:


„Über in den Vertragstext nicht aufgenommene Pflichtangaben kann der Darlehensnehmer nachträglich in Textform informiert werden; die Widerrufsfrist beträgt dann einen Monat. Der Darlehensnehmer ist mit den nachgeholten Pflichtangaben nochmals auf den Beginn der Widerrufsfrist hinzuweisen.“


Außerdem sind Widerrufsbelehrungen zu den Kreditverträgen oft fehlerhaft. Das gilt insbesondere für Darlehensverträge aus der Zeit zwischen dem 2. November 2002 und dem 10. Juni 2010. Sie weisen häufig nicht darauf hin, dass die Widerrufsfrist erst mit Vertragsschluss beginnt. Zudem fehlt oft der Hinweis, dass die Frist erst mit Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 1 der BGB-Informationspflichtverordnung beginnt.


Hier greift besonders das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 27. Februar 2018 zugunsten von Verbrauchern ein (Aktenzeichen XI ZR 160/17). Auch das Oberlandesgericht Frankfurt am Main erkennt den Fehler an. Mit Urteil vom 13. Juli 2016 macht es deutlich, dass das Widerrufsrecht den Schutz des Verbrauchers bezweckt und dieser umfassend, unmissverständlich und eindeutig belehrt werden muss (Aktenzeichen 17 U 144/15). Dadurch soll der Verbraucher nicht nur über sein Widerrufsrecht umfassend informiert werden. Er soll es auch ausüben können.

Weitere Gerichte finden Fehler in Kreditverträgen

Zwei weitere Urteile zeigen, wie unterschiedlich die Fehler sein können, die in Autokreditverträgen zu finden sind. Am 17.01.2019 urteilte das Oberlandesgericht Düsseldorf, dass ein Verbraucher auch noch nach Jahren seinen Autokreditvertrag widerrufen konnte, da im Vertrag die für den Darlehensgeber, also die Bank zuständige Aufsichtsbehörde nicht genannt wurde (Az: I 16 U 102/18). Und am 15.02.2019 urteilte das Landgericht Berlin, dass der Kläger ein jederzeitiges Kündigungsrecht hatte und nannte in dem Zusammenhang gleich mehrere Pflichtangaben, die in Kreditverträgen enthalten sein müssen: Angaben zum einzuhaltenden Verfahren bei einer Kündigung müssen klar und verständlich sein. Der Verbraucher muss wissen, wann eine Kündigung von Seiten der Bank wirksam ist und wie er selbst kündigen kann. Dafür müssen nicht nur die Kündigungsrechte enthalten sein, sondern auch die zu ihrer Ausübung nötigen Modalitäten müssen erklärt sein. Gerichte haben also schon die verschiedensten Gründe für ein Aufrechterhalten der Widerrufsfrist auch noch nach Jahren angegeben. Als Laie ist es kaum möglich, diese alle zu kennen und vor allem in seinem eigenen Autokreditvertrag zu erkennen. Um sicherzugehen, dass man sein Recht nicht verwirkt, bietet es sich deshalb an, einen erfahrenen Rechtsanwalt um Rat zu bitten.

Mercedes Leasingvertrag widerrufen

Für den Widerruf eines Leasingvertrages gelten zunächst dieselben Bedingungen wie für einen Autokreditvertrag von Verbrauchern.


1. Ihr Vertrag ist widerruflich, wenn er falsche Angaben enthält oder unvollständig ist.
2. Sie als Leasingnehmer müssen den Leasingvertrag als Verbraucher abgeschlossen haben.


Nutzen Sie das geleaste Fahrzeug gewerblich oder selbstständig beruflich, haben Sie folgende Option: Bei einem vom Dieselskandal betroffenen, also abgasmanipulierten Fahrzeug können Sie Gewährleistungsansprüche gegen den Vertragshändler geltend machen. Das ist bei einem Neuwagen innerhalb von zwei Jahren möglich.


Eine weitere Möglichkeit sind Schadenersatzansprüche gegen den Hersteller. Ist der Leasingvertrag noch nicht beendet, müssen Sie dabei zunächst gegen den Leasinggeber vorgehen. Besonders lohnenswert sind juristische Schritte daher bei gerade abgelösten oder beendeten gewerblichen Leasingverträgen. Wir unterstützen Sie gern und prüfen kostenfrei und unverbindlich in einem Erstcheck Ihre Möglichkeiten.

Gerichtsverfahren

Mehr als 1000 Darlehensnehmer vertrauen in Sachen Widerruf ihres Autokredits bereits HAHN Rechtsanwälte. Üblicherweise dürfen wir wegen abgeschlossener Stillschweigevereinbarungen nicht über Vergleichsabschlüsse berichten. Es ist nicht im Sinne der Autobanken, alle Welt darüber zu informieren, dass ihre Verträge in vielen Fällen widerruflich sind.

 

Aus unserer Sicht ist der Widerruf unter diesen Voraussetzungen sinnvoll:

1. Der Darlehensvertrag ist fehlerhaft oder unvollständig.

2. Der Widerruf des Autokreditvertrages lohnt sich wirtschaftlich.

3. Die aus dem Widerruf folgenden Rechte lassen sich mit einer eintrittspflichtigen Rechtsschutzversicherung oder zu vertretbaren Kosten durchsetzen. (Wenn Sie über keine eintrittspflichtige Rechtsschutzversicherung verfügen, sprechen Sie uns bitte an.)

HAHN Rechtsanwälte bietet Ihnen einen kostenfreie Erstberatung zu Ihrem Fall innerhalb von 48 Stunden an. Erfahren Sie, ob auch Sie Ihren  Autokredit- oder Leasingvertrag noch widerrufen können.

Urteile gegen die Mercedes Benz Bank

Zum ersten Mal gab es im August 2018 ein Urteil gegen die Mercedes Benz Bank im Zuge eines Kredit Widerrufes. Auch drei Jahre nach dem Kauf konnte der Käufer den Vertrag widerrufen, das Auto zurückgeben und Anzahlung, sowie Raten zurück erhalten. Das Landgericht Stuttgart entschied, dass der Vertrag nicht über ordnungsgemäße Widerrufsinformationen verfügte und die Widerrufsfrist somit noch nicht zu laufen begonnen hatte. Das Landgericht Berlin urteilte im Dezember 2018 ähnlich und die Fehlerhaftigkeit eines Kreditvertrags bestätigt. In der Folge konnte der Kläger sein Auto zurückgeben und erhielt Anzahlung und Raten erstattet.

 

Welche Unterlagen benötigen wir für den kostenfreien Erstcheck?

Senden Sie uns den Mercedes Leasing- bzw. Darlehensvertrag zu. Wir melden uns dann mit einem zeitnahen Rückruf bzw. Rückmeldung per Email innerhalb von 36 Stunden. Kosten entstehen Ihnen durch die Erstprüfung nicht.