Autokredit widerrufen - gilt für Diesel und Beziner

Widerrufsjoker: Autokredit widerrufen

Autokredite und Leasingverträge können noch heute widerrufen werden

Seit Bekanntwerden des „Diesel-Abgas-Skandals“ vertritt HAHN Rechtsanwälte betroffene Kunden gegenüber den Autohändlern und Herstellern. In diesem Zusammenhang wenden sich immer öfter Betroffene an HAHN Rechtsanwälte, die den Autokauf über ein Kredit einer Autobank fremd- bzw. über einen Leasingvertrag finanziert haben und jetzt Ihren Autokredit widerrufen wollen.



Kostenfreie Hilfe anfordern Autokredit

  • Kein Risiko
  • Gratis Erstprüfung
  • Mehr als 30 Jahre Erfahrung
Bekannt aus folgenden Medien:

Vorteilsrechner für den Widerruf Ihrer Autofinanzierung

Sie sind sich bisher nicht sicher ob sich der Widerruf Ihres Autokredit auch für Sie lohnt? Dann hilft Ihnen unser Online Rechner. Etwa 90 % aller Kreditverträge sind widerrufbar. Im Zweifel können Sie uns einfach Ihre Vertragsunterlagen zusenden und wir melden uns zurück sobald feststeht ob auch Ihr Kreditvertrag widerrufbar ist.
HAHN Rechtsanwälte kämpft bereits seit über 30 Jahren auf Verbraucherseite.

Online Rechner für Widerruf Autokredit

Bitte wählen Sie Ihr Vertragsmodell. Sie können zwischen Kleinwagen, Mittelklasse und Luxusklasse wählen. Beachten Sie auch das Datum des Vertragabschlusses. Natürlich können Sie auch Ihre eigenen Werte eintragen.

Fahrzeugklasse wählen
Vertragsabschluss wählen

Alle Informationen im Überblick



Ewiges Widerrufsrecht bei Autokrediten

Autos im Kreisverkehr

Sofern Sie als Verbraucher ein Auto – egal, ob abgasmanipuliertes Dieselfahrzeug oder einen normalen Benziner - über eine Anteils- oder Vollfinanzierung erworben haben, können Sie das finanzierte Fahrzeug mit großen Erfolgschancen zurückgeben, wenn Sie vorher Ihren Autokredit widerrufen haben. Diese Möglichkeit eröffnet der sogenannte Widerrufsjoker für Autokredite. Jeder, der als Verbraucher sein Auto finanziert hat, kann den Autokredit innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss widerrufen. Diese Frist beginnt allerdings nur dann zu laufen, wenn die Vertragsausfertigung eine fehlerfreie Widerrufsbelehrung und alle Pflichtangaben enthält. Weil HAHN Rechtsanwälte schon mehr als 1.000 Autokreditverträge überprüft hat, wissen wir, dass etwa 90% der Autokreditverträge Fehler aufweisen. Die Fehler bei Autokreditverträgen dazu führen, dass die Widerrufsfrist noch nicht in Lauf gesetzt wurde. Daher kann jeder Kreditnehmer von einem Autokredit in Deutschland ganz leicht sein Widerrufsrecht ausüben und sein Auto nach Widerruf des Autokredits zurückgeben.

Autokredit widerrufen - die Lukrative Möglichkeit

Santander Consumer Bank AG
FahrzeugOpel Insignia
Neuwert26.991,75 €
Zustand bei KaufVorführwagen
Anzahlungkeine
Vertragsdatum20.04.2013
Zinssatz3,919 %
Höhe der Rate384,00 €
Summe der Ratenzahlungen21.834,34 €
Nutzungswertersatzansprüche des Kunden2.044,14 €
Fahrzeugnutzung110.000 km
Ansprüche der Bank wegen Fahrzeugnutzung9.896,97 €
Wirtschaftlicher Vorteil der Widerrufenden13.981,51 €

Video zum Widerruf Autokredit


Ansprechpartner

Peter Hahn, M.C.L.

Peter Hahn, M.C.L.

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Lars Murken-Flato

Lars Murken-Flato

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Beispiele für Widerruf eines Autokredits:

Mercedes-Benz Bank AG
FahrzeugA 180d
Kaufpreis37.300 €
Zustand bei KaufNeuwagen
Anzahlung24.000 €
Vertragsdatum03.02.2017
Zinssatz2,95 %
Höhe der Rate571,35 €
Zeitpunkt des WiderrufNovember 2017
Rückerstattungsansprüche wegen des Widerrufs:27.999,45 €




BMW Bank GmbH
Fahrzeug520d
Kaufpreis22.500 €
Zustand bei KaufGebrauchtwagen
Anzahlungkeine
Vertragsdatum20.09.2013
Zinssatz4,40 %
Höhe der Rate335,94 €
Rückerstattungsansprüche wegen des Widerrufs:12.398,11 €


Auf Widerruf des Autokredits folgt die Rückabwicklung des verbundenen Kaufvertrages

Durch den Widerruf eines Autokredits kann sich ein Verbraucher nicht nur vom Darlehensvertrag sondern auch vom damit verbundenen Kaufvertrag lösen. Beide sind dann „rückabzuwickeln“. Vereinfach gesagt muss der widerrufende Autoinhaber sein Fahrzeug zurückgeben, erhält dafür aber alle geleisteten Raten sowie gegebenenfalls weitere Zahlungen, zum Beispiel solche, die direkt an das Autohaus gingen, erstattet.

Für Darlehensverträge, die nach 13.06.2014 geschlossen wurden, entfällt aufgrund einer sehr verbraucherfreundlichen Gesetzesänderung zudem der Wertersatz für die jahrelange Nutzung des Fahrzeugs.
Bei Darlehensverträgen, die zwischen dem 02.11.2002 und dem 13.06.2014 geschlossen wurden, gelten im Kern die gleichen Rechtsfolgen, wobei hier ein Nutzungswertersatz für die Bank anzurechnen ist.
Ein Widerruf kann sich trotzdem lohnen, wenn der anzusetzende Wertersatz aufgrund der nicht so hohen Kilometerleistung nicht so stark ins Gewicht fällt, sodass ein Widerruf mit seinen Rechtsfolgen einem Verkauf des Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt zum Beispiel auch wegen des aktuellen Preisverfalls von Dieselfahrzeugen wirtschaftlich vorzuziehen ist.

Häufig gestellte Fragen

Welche Autokreditverträge können widerrufen werden?

Alle Autokreditverträge, die nach dem 01.11.2002 geschlossen wurden, können bei fehlerhaften Vertragsinformationen widerrufen werden. Beim Widerruf von Autokrediten, die nach dem 13.06.2014 geschlossen wurden, müssen Sie sich nach unserer Auffassung keinen Nutzungsersatz für die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen.

Kann ich den Autokredit nicht ohne Rechtsanwalt widerrufen?

Grundsätzlich ja, wir halten es aber ohne anwaltliche Begleitung nicht für sinnvoll. Wir nehmen für Sie kostenfrei eine anwaltliche Erstprüfung vor, insofern haben Sie kein finanzielles Risiko. Wir prüfen für Sie auch, ob sich ein Widerruf eines Autokredits wirtschaftlich rechnet.

Kann ich den Autokreditvertrag noch widerrufen, wenn ich den Kredit vollständig zurückgezahlt habe?

Grundsätzlich besteht ein ewiges Widerrufsrecht, also auch nach Rückzahlung des Autokredits. Durch die Rückzahlung des Darlehens erlöschen nur die vertraglichen Pflichten, der Darlehensvertrag selbst erlischt durch die Rückzahlung gerade nicht, weshalb er auch nach der Rückzahlung noch widerrufen werden kann.

Kann ich den Autokreditvertrag auch noch widerrufen, wenn ich das Auto schon verkauft habe?

Auch das ist möglich. Als Ausgleich für die Rückgabe der Fahrzeugs muss der Bank lediglich eine Entschädigung gezahlt werden, die im Regelfall geringer ist als der Betrag des erzielten Verkaufspreises.

Wie sind grundsätzlich die Erfolgschancen?

Wenn die Widerrufsinformation oder Vertragsinformationen eines Autokredits fehlerhaft sind, gehen wir von sehr guten Erfolgsaussichten aus. Zurzeit ist oft die Einleitung eines Klagverfahrens zur Durchsetzung eines Anspruchs auf Rückwicklung eines Autokredits noch erforderlich; deswegen ist eine eintrittspflichtige Rechtschutzversicherung sinnvoll.

Warum HAHN Rechtsanwälte beauftragen?

Weil wir über eine ausgewiesene Expertise bei der Rückabwicklung von Kreditverträgen mit einem Team von mehr als fünf Rechtsanwälten verfügen. Im Jahr 2017 waren wir im Bereich Darlehenswiderruf gemessen an den erstrittenen positiven Urteilen die bundesweit erfolgreichste Kanzlei. Beim „Widerruf von Autokrediten“ vertreten wir bereits mehrere hundert Mandanten.

Was kostet mich der Widerruf eines Autokredits?

Das hängt von Streitwert ab; wir rechnen i.d.R. nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot bzw. prüfen für Sie kostenfrei, ob Ihre Rechtsschutzversicherung eintritt. Viele Rechtsschutzversicherungen bieten noch immer Versicherungsschutz für Widerrufs-Fälle.



Chancen für alle Autokäufer mit einer Finanzierung

VW touareg DieselDie Ausübung des Widerrufsrecht bei einem Autokredit ist nicht nur Betroffene des „Diesel- Abgas-Skandals“ sondern auch Käufern eines Benziners möglich, sofern der Erwerb des Fahrzeugs über eine Herstellerbank fremdfinanziert wurde.

Eine lukrative Chance für Dieselkunden

Dieselautos verlieren wegen des Abgasskandals und drohender Fahrverbote massiv an Wert. Gerade für Dieselfahrer gibt es eine lukrative Chance, den Schaden zu kompensieren: Der Widerruf ihres Autokreditvertrages ist eine Chance, das finanzierte Fahrtzeug loszuwerden. Und das ohne Risiko: Wir bieten eine kostenfreie Ersteinschätzung Ihrer Vertragsunterlagen. Wir prüfen sie auf Fehler und berechnen, was Ihnen ein möglicher Widerruf wirtschaftlich bringt. Damit haben Sie die optimale Grundlage, um entscheiden zu können, ob Sie uns mit Ihrer anwaltlichen Vertretung beauftragen wollen.

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten des Widerrufs?

Wenn Sie bereits eine Rechtschutzversicherung mit Familien- und Verkehrsrechtschutz haben, übernimmt sie normalerweise die Kosten des Widerrufs. Lassen Sie einfach ihre Kreditunterlagen von uns prüfen. Dabei stellen wir auch eine Deckungsanfrage bei Ihrer Versicherung. Stehen die Chancen gut, dass Ihr Widerruf erfolgreich ist, übernehmen wir Ihren Fall. Kostenmäßig sind sie durchIhre Rechtschutzversicherung abgesichert. Auch wenn Sie noch nicht versichert sind, kann sich der Widerruf Ihres Autokredits rechnen. Zum einen bieten wir faire Kostenmodelle. Zum anderen können Sie vor der Rückabwicklung Ihres Darlehens noch eine Rechtschutzversicherung abschließen. Wir sagen Ihnen, wie das geht.



Banken, die Autokredite vergeben haben:

NameAdresse
Audi Bank
Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH
Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig
BW Bank für Porsche
Baden-Württembergische Bank
unselbstständige Anstalt der Landesbank Baden-Württemberg
Kleiner Schlossplatz 11
70173 Stuttgart
Bank11
Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH
Hammer Landstraße 91
41460 Neuss
BMW Bank
BMW Bank GmbH
Heidemannstraße 164
80939 München
Commerzbank
Commerzbank Aktiengesellschaft
Kaiserplatz
60311 Frankfurt am Main
Fiat Bank
FCA Bank Deutschland GmbH
Salzstraße 138
74076 Heilbronn
Ford Bank
Ford Bank
Josef-Lammerting-Allee 24 -34
50933 Köln
Honda Bank
Honda Bank GmbH
Hanauer Landstraße 222-224
D-60314 Frankfurt am Main
Jaguar Bank
Jaguar Bank Zweigniederlassung der FCA Bank Deutschland GmbH
Salzstraße 138
74076 Heilbronn
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz Bank AG
Siemensstraße 7
70469 Stuttgart
MCE Bank
MCE Bank GmbH
Schieferstein 5
65439 Flörsheim am Main
NISSAN BANK / NISSAN LEASING
NISSAN BANK / NISSAN LEASING
Jagenbergstraße 1
41468 Neuss
Opel Bank
Opel Bank GmbH
Mainzer Straße 190
D-65428 Rüsselsheim
Peugeot Bank
PSA Bank Deutschland GmbH
Siemensstraße 10
70469 Stuttgart
Renault Bank
Renault Bank direkt
Jagenbergstraße 1
41468 Neuss
Santander Consumer Bank
Santander Consumer Bank AG
Santander-Platz 1
D-41061 Mönchengladbach
SEAT Bank
SEAT Bank
Zweigniederlassung der
Volkswagen Bank GmbH
Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig
ŠKODA Bank
ŠKODA Bank
Zweigniederlassung der
Volkswagen Bank GmbH
Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig
TARGOBANK
TARGOBANK AG & Co. KGaA
Kasernenstr. 10
40213 Düsseldorf
Toyota Kreditbank
Toyota Kreditbank GmbH
Toyota-Allee 5
50858 Köln
Volkswagen Bank
Volkswagen Bank GmbH
Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig

 

Typische Fehler in Autokreditverträgen

Die Banken von Autokrediten haben im Rahmen ihrer Informationspflichten und bei Erstellung der Widerrufsbelehrungen zahlreiche Fehler gemacht. Zu nennen sind beispielsweise fehlerhafte Angaben zum Widerrufsrecht.

In vielen Darlehensverträgen heißt es fehlerhaft: „Über in den Vertragstext nicht aufgenommene Pflichtangaben kann der Darlehensnehmer nachträglich in Textform informiert werden; die Widerrufsfrist beträgt dann einen Monat. Der Darlehensnehmer ist mit den nachgeholten Pflichtangaben nochmals auf den Beginn der Widerrufsfrist hinzuweisen.“

Darüber hinaus sind die typischen Widerrufsbelehrungen zu den Darlehensverträgen, die zwischen dem 02.11.2002 und dem 10.06.2010 geschlossen wurden, oftmals bereits deshalb fehlerhaft und führen zu einer Widerrufsmöglichkeit, weil nicht darauf hingewiesen wird, dass die Widerrufsfrist zum einen erst mit Vertragsschluss und zum anderen erst mit Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 1 der BGB-Informationspflichtenverordnung beginnt. Insofern greift insbesondere ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs vom 27. 02.2018 – XI ZR 160/17 – zu Gunsten der Verbraucher ein. Selbst das Oberlandesgericht Frankfurt hat diesen Fehler bereits anerkannt. In seinem Urteil vom 13.07.2016 – 17 U 144/15 – stellte das Oberlandesgericht heraus, dass der mit dem Widerrufsrecht bezweckte Schutz des Verbrauchers eine umfassende, unmissverständliche und für den Verbraucher eindeutige Belehrung erfordere. Der Verbraucher solle dadurch nicht nur von seinem Widerrufsrecht Kenntnis erlangen, sondern auch in die Lage versetzt werden, dieses auszuüben. Er sei deshalb auch über den Beginn der Widerrufsfrist eindeutig zu informieren (BGH, Urteil vom 13.01.2009, Az. XI ZR 118/08, Rn. 14, juris). Die Belehrung über den Fristbeginn genüge diesen Anforderungen nicht, da sie unvollständig und mithin unzutreffend ist. Nach §§ 312d Abs. 2 S. 1, 312d Abs. 5 S. 2 BGB a. F. beginne bei im Fernabsatz zustande gekommenen Verbraucherkreditgeschäften die Widerrufsfrist abweichend von § 355 Abs. 2 S. 1 BGB a. F. nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB a. F. und nicht vor dem Tage des Vertragsschlusses.

Darüber hinaus sind oftmals auch die sog. „frühestens-Belehrungen“ verwendet worden. Es entspricht der mittlerweile gefestigten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, dass die Formulierung „frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ den Verbraucher über den nach § 355 Abs. 2 BGB maßgeblichen Beginn der Widerrufsfrist nicht richtig belehrt, weil sie nicht umfassend ist. Der Verbraucher kann der Verwendung des Wortes „frühestens“ zwar entnehmen, dass der Beginn des Fristlaufs noch von weiteren Voraussetzungen abhängt, wird jedoch darüber im Unklaren gelassen, um welche Voraussetzungen es sich dabei handelt (vgl. BGH, Urteil vom 09.12.2009 – VIII ZR 219/08 –; Urteil vom 29.04.2010 – I ZR 66/08 –; Urteil vom 01.12.2010 – VIII ZR 82/10 –; Urteil vom 02.02.2011 – VIII ZR 103/10 – und Urteil vom 01.03.2012 – III ZR 83/11 –). Seit dem 11.06.2010 haben zudem auch die Angaben zum Kündigungsrecht Einfluss auf den Beginn der Widerrufsfrist. In vielen Fällen fehlt in den Vertragsunterlagen zudem der erforderliche Hinweis auf das Kündigungsrecht des Darlehensnehmers gemäß § 314 BGB. Auf dieses außerordentliche Kündigungsrecht des Darlehensnehmers ist sowohl gemäß § 494 BGB als auch gemäß Art. 247 § 6 EGBGB hinzuweisen.

Ein typischer Fehler in Autokreditverträgen ist schließlich der Hinweis auf die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung durch die Formulierung: „In diesem Fall wird er diesen Schaden nach den vom Bundesgerichtshof für die Berechnung vorgeschriebenen finanzmathematischen Rahmenbedingungen berechnen“. Die Unvollständigkeit dieser Angaben ergibt sich bereits aus der Aufführung der "insbesondere" zu berücksichtigenden Kriterien. Der Darlehensgeber hält sich so einen Spielraum offen, der es dem Verbraucher unmöglich macht, seine Belastung für den Fall der vorzeitigen Darlehensrückführung zuverlässig abzuschätzen. Die Unklarheit wird nicht durch den Verweis auf die "vom Bundesgerichtshof vorgeschriebenen finanzmathematischen Rahmenbedingungen" beseitigt. Solche vorgeschriebenen Methoden gibt es nicht. Abgesehen davon, dass der Bundesgerichtshof keine Vorschriften erlässt, hat er für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung auch keine verbindlichen Rahmenbedingungen aufgestellt. Es entspricht der Aufgabe der Rechtsprechung, zu überprüfen, ob eine bestimmte Vorgehensweise dem Gesetz entspricht, ohne damit aber andere ebenfalls mögliche Berechnungsarten auszuschließen. Dementsprechend hat der Bundesgerichtshof auch stets betont, die Berechnung könne "auf unterschiedliche Weise" erfolgen (BGH, Urteil vom 01.07.1997 - XI ZR 267/96 - Rn. 27), wobei die Aktiv-Aktiv-Methode und die Aktiv-Passiv-Methode mit ihren jeweiligen alternativen Berechnungsweisen anerkannt sind (BGH, Urteil vom 07.11.2000 - XI ZR 27/00 - Rn. 22; und BGH, Urteil vom 30.11.2004 - XI ZR 285/03 - Rn. 18), ohne dass damit weitere Methoden ausgeschlossen wären. Durch die Formulierung wird nicht deutlich gemacht, welche der von dem BGH bislang anerkannten Methoden die Bank anwenden möchte. Eine solche Konkretisierung ist für eine vollständige Pflichtangabe aber erforderlich. Auch hier ergibt sich dies bereits aus dem Wortlaut des Art. 247 § 7 Nr. 3 EGBGB a.F., dass die Berechnungsmethode - und nicht mehrere in Betracht kommende - anzugeben ist. Die Angabe der Methode soll es dem Darlehensnehmer ermöglichen, die finanziellen Folgen einer vorzeitigen Darlehensablösung zuverlässig abschätzen zu können (vgl. BT-Drucks. 16/11643, S. 87). Das kann er aber nur, wenn sich der Darlehensgeber hinsichtlich der Berechnung festlegt. Nicht ausreichend ist es, wenn er aufgrund der Angaben einen Näherungswert bestimmen kann. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben des § 502 BGB wäre das auch ohne Festlegung in den Pflichtangaben möglich. Daher genügt auch die Angabe unter Ziff. 2 der Darlehensbedingungen nicht, nach der die Vorfälligkeitsentschädigung nicht über 1 bzw. 0,5 % des Rückzahlungsbetrags hinausgeht. Es ist nicht ausreichend, wenn der Darlehensnehmer den maximalen Betrag ermitteln kann. Der Darlehensnehmer könnte durch einen Maximalwert ohne Grund von der Ausübung seines Rechts aus § 500 Abs. 2 BGB auf vorzeitige Darlehensrückführung abgehalten werden. Die Konkretisierung der anzuwendenden Methode entspricht auch dem Willen des Gesetzgebers. Bereits in der Verbraucherkreditlinie 2008 wird eine transparente, nachvollziehbare und der Überprüfung zugängliche Berechnungsmethode gefordert (s. Erwägungsgrund 39). Dieses Ziel ist nur mit einer Festlegung der Methode zu erreichen. Der nationale Gesetzgeber hat in der Begründung zu dem Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie ausdrücklich klargestellt, dass die Bank sich bereits in der Pflichtangabe für eine der von dem BGH zugelassenen Methoden entscheiden muss (BT-Drucks 18/5922, S. 116). Da der Wortlaut für den Wohnimmobilienkredit in Art. 247 § 7 Abs. 2 Nr. 1 n.F. insoweit identisch ist mit der für (nun so genannte) Allgemein-Verbraucherdarlehensverträge in § 7 Abs. 1 Nr. 3 i.d.F. 11.3.2016 bzw. § 7 Nr. 3 i.d.F. vom 29.7.2009, gilt das Gleiche für den hiesigen Fall.

Fehlerhafte Vertragsinformationen führen dazu, dass ein Autokredit noch heute widerrufen werden kann. Der sogenannte Widerrufsjoker war in den letzten Jahren schon bei Immobilienkrediten ein Massenphänomen. Dort konnten durch das damals „ewige Widerrufsrecht“ bei fehlerhaften Widerrufsbelehrungen zehntausende Verbraucher aus überteuerten Krediten aussteigen und zu günstigen Darlehenskonditionen neu abschließen. Dabei haben viele Gerichte bis zum Bundesgerichtshof zu Gunsten der Verbraucher entschieden.

Ein ähnliches Szenario ist auch beim Widerruf von Autokrediten zu erwarten.

Gerichtsverfahren

HAHN Rechtsanwälte vertritt bereits mehr als hundert Darlehensnehmer von Autokrediten. HAHN Rechtsanwälte hat diverse Klagverfahren gegen verschiedenen Autobanken bei bundesdeutschen Gerichten anhängig gemacht. Bei einem Klageverfahren beim Landgericht Braunschweig hat die VW Bank GmbH unserem Mandanten ein lukratives Vergleichsangebot unterbreitet. Außergerichtlich konnten wir mit der FCA Bank AG für einen Fiat-Kunden einen sehr guten Vergleich schließen. Wegen abgeschlossener Stillschweigensvereinbarungen dürfen wir aber nicht über alle Erfolge unserer Kanzlei in diesem Bereich berichten.

Ob Sie ihren Autokreditvertrag heute noch widerrufen können, sollten Sie durch eine anwaltliche Erstbewertung prüfen lassen. In diesem Zusammenhang bietet HAHN Rechtsanwälte allen betroffenen Autokäufern einen kostenfreien Erstcheck ihres Falles innerhalb von 36 Stunden an.

Zur erfolgreichen Rückabwicklung eines Autokredit nach Widerruf sind erstinstanzlich bisher vier Urteile ergangen:


Den Widerruf eines Autokredits sollten Sie nach unserer Auffassung erklären, wenn drei Voraussetzungen vorliegen:

  • Der Kreditvertrag enthält fehlerhafte oder unvollständige Pflichtangaben und/oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung
  • Der Widerruf ist wirtschaftlich sinnvoll
  • Die aus dem Widerruf folgenden Rechte lassen sich mit einer eintrittspflichtigen Recht- schutzversicherung  oder zu vertretbaren Kosten durchzusetzen


Warum HAHN Rechtsanwälte beauftragen?

Partner Hahn Rechtsanwaelte
HAHN Rechtsanwälte ist seit 2001 ausschließlich auf Anleger- und Verbraucherseite im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig und dessen Gründer RA. Peter Hahn bereits seit 1987. HAHN Rechtsanwälte wird im Kapitalanlagerecht zu den führenden TOP 5-Kanzleien gezählt. Für HAHN Rechtsanwälte sind derzeit 14 Rechtsanwälte tätig, fünf davon sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarkt. HAHN Rechtsanwälte verfügt über Standorte in Hamburg, Bremen und Stuttgart.

HAHN Rechtsanwälte wird von finanztip.de und test.de als eine im Bereich des Kreditwiderrufs erfolgreichsten Kanzleien empfohlen. Bei der Rückabwicklung von Immobiliardarlehen haben wir mehr als 5.000 Darlehensverträge geprüft und schon mehr als 1.5000 Fälle erfolgreich abgewickelt. Allein im Jahr 2017 haben wir in Widerrufsfällen bundesweit über 20 positive Urteile für unsere Mandanten erstritten. So erfolgreich ist derzeit keine andere Kanzlei auf diesem Gebiet. Außerdem haben wir bereits mehr als 1.000 Autokreditverträge geprüft und vertreten mittlerweile auch zahlreiche Darlehensnehmer von Autokrediten.

Welche Unterlagen benötigen wir für den kostenfreien Erstcheck?

Senden Sie uns den Leasing- bzw. Darlehensvertrag zu. Wir melden uns dann mit einem zeitnahen Rückruf bzw. Rückmeldung per Email innerhalb von 36 Stunden. Kosten entstehen Ihnen durch die Erstprüfung nicht.