Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Der VW Touareg im Abgasskandal

Rückrufe für Euro 4 und Euro 6 Modelle, Anspruch auf Schadensersatz

Der mit einem 3.0 Liter Motor ausgestattete VW Touareg ist tief im Abgasskandal verstrickt. Es gibt Rückrufe für die Euro 4 und Euro 6 Modelle. Betroffene Halter haben Anspruch auf Schadensersatz, der von immer mehr Gerichten zugesprochen wird.


Der Touareg im Abgasskandal

Der VW Touareg ist im Abgasskandal eines der meistgenannten Modelle. Das mag daran liegen, dass es Rückrufe sowohl für die neueren Euro 6 Modelle, als auch für die alten Euro 4 Modelle gibt. Beide nutzen eine unzulässige Abschalteinrichtung. Zudem gibt es zahlreiche Urteile, in denen Gerichte betroffenen Haltern Schadensersatz zusprechen.

Rückrufe für den Touareg mit Dieselmotor

VW Touareg 3.0 Liter V6 Euro 6

Am 09.02.2018 veröffentlichte das Kraftfahrt-Bundesamt einen Rückruf für den VW Touareg in seiner Datenbank. Der Rückruf läuft unter dem Code 23Y3 und betrifft alleine in Deutschland 26.000 Fahrzeuge (weltweit sind es knapp 60.000). Produziert wurden die betroffenen Diesel-Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 zwischen 2014 und 2017. Konkret geht es um den VW Touareg II 3.0 Liter Diesel mit der Abgasnorm Euro 6. Im Fahrzeug ist der EA 897evo verbaut, der sich auch im Porsche Macan und im Porsche Cayenne, sowie in zahlreichen Audi Modellen findet.

Bereits seit Sommer 2017 wurde vermutet, dass auch der VW Touareg eine unzulässige Abschalteinrichtung enthält, nachdem diese beim Porsche Cayenne mit gleichem Motor bestätigt worden war. Ende 2017 wurde der Rückruf dann auch für den Touareg bekannt.
Das KBA hatte dabei im Touareg gleich zwei unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden. Eine Aufwärmstrategie, die nur auf dem Prüfstand funktioniert, sowie eine Strategie, bei der auf der Straße weniger AdBlue eingespritzt wird, als nötig, um die Abgase korrekt zu reinigen.

VW Touareg 3.0 Liter V6 Euro 4

Im November 2019 wurde ein weiterer Rückruf bekannt, diesmal für den Touareg I 3.0 Liter mit der Abgasnorm Euro 4. Produziert wurden die betroffenen Fahrzeuge zwischen 2003 und 2009. Alleine in Deutschland sind 27.500 Fahrzeuge betroffen. Hier bemängelte das KBA die Akustikfunktion als unzulässige Abschalteinrichtung. Sie wurde laut Herstellern eingesetzt, um unangenehme Geräusche („Nageln“) zu verhindern, doch erkannte tatsächlich, wenn sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befand und sorgte dafür, dass die Abgasreinigung dann besonders gut lief. Einen offiziellen Eintrag in der Rückruf-Datenbank des KBA sucht man hier vergeblich. Vermutlich steht ein entsprechendes Software-Update noch nicht zur Verfügung.

VW Touareg 3.0 Liter V6 Euro 5

Einen Rückruf gibt es für die Euro 5 Modelle noch nicht. Allerdings nutzen auch diese den Motor EA 897, der immer mehr in den Vordergrund rückt. Zudem wurde auch bei einem Euro 5 Modell bereits Schadensersatz zugesprochen – auch ohne offiziellen Rückruf zeigte sich das Gericht überzeugt davon, dass das Fahrzeug über eine illegale Abschalteinrichtung verfügt.

Schadensersatzanspruch bei manipuliertem VW Touareg

Urteile gegen den Hersteller

Seit Ende 2018 gibt es Schadensersatzurteile für manipulierte VW Touareg 3.0 Diesel, in erster Linie mit der Abgasnorm Euro 6. Der VW-Konzern muss dabei das Auto zurücknehmen und den Klägern den Kaufpreis erstatten. Unter Umständen müssen sich diese eine Nutzungsentschädigung für die bereits gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Auf der anderen Seite sprechen einige Gerichte zusätzlich zum Schadensersatz deliktische Zinsen zu, die eine Nutzungsentschädigung nahezu ausgleichen können.
Da der im VW Touareg verbaute Dieselmotor des Typs EA 897 von Audi hergestellt wird, können Gerichte auch die Audi AG als Motorhersteller zu Schadensersatz verurteilen. Möglich ist zudem auch eine Verurteilung von VW und Audi als Gesamtschuldner. Der Kläger kann sich dann aussuchen, wen er in Anspruch nimmt.

Urteile gegen den Händler

Immer wieder gibt es zudem Fälle, bei denen Händler aufgrund eines mangelhaften Fahrzeugs verurteilt werden. Der Kläger kann dann vom Kaufvertrag zurücktreten. Auch hier wird der Touareg zurückgegeben und der Kaufpreis erstattet.

Proven Expert
Ist Ihr Fahrzeug betroffen?

HAHN Rechtsanwälte ist seit 2001 ausschließlich für Verbraucher tätig und gehört zu den erfolgreichsten Kanzleien im Abgasskandal gegen Mercedes, Audi, Porsche und VW.

Wir prüfen kostenfrei Ihren Schadensersatzanspruch!

Unser Erstberatungsangebot:
  • Kein Risiko!
  • Absolut unverbindlich!
  • Individuelle Beratung zu Ihrem Fall!
  • Mehr als 30 Jahre auf Verbraucherseite
  • Eine der erfolgreichsten Kanzleien im Abgasskandal

Von HAHN Rechtsanwälte erstrittene Urteile

20.12.2018 – 36 O 147/18 – Landgericht Köln

VW Touareg Edition 3.0 Liter V6

Der Kläger kann den Wagen zurückgeben und bekommt von der Volkswagen AG Schadensersatz. Sie muss ihm den Kaufpreis (abzüglich einer Nutzungsentschädigung) erstatten.

29.10.2019 – 18a O 22/19 – LG Düsseldorf

VW Touareg 3.0 Liter V6

Der Kläger erwarb das Auto im Februar 2017 zu einem Kaufpreis von 57.300 Euro. 27.000 Euro hiervor zahlte er sofort, den Rest finanzierte er über einen Autokreditvertrag. Das Gericht verurteilte die Volkswagen AG dazu, den Wagen zurückzunehmen und dem Kläger die 27.000 Euro zu erstatten. Zusätzlich sprach sie ihm deliktische Zinsen in Höhe von 4% auf diese 27.000 Euro seit der Zahlung des Kaufpreises zu. Außerdem muss er von allen Verbindlichkeiten aus dem Darlehensvertrag mit der Volkswagen Bank freigestellt werden.

18.12.2019 – 6 O 394/18 – LG Mönchengladbach

VW Touareg 3.0 TDI SCR BMT V6

Ein besonderer Fall, da der betroffene Touareg geleast wurde. Der Kläger hatte am 08.06.2015 mit der Volkswagen Leasing einen Leasingvertrag geschlossen. Diese erwarb daraufhin den Touareg und stellte das Auto dem Kläger gegen Zahlung der Leasingraten zur Verfügung. Angeklagt war neben der Volkswagen AG auch die Audi AG. Das Gericht verurteilte beide als Gesamtschuldner zu Schadensersatz. Der Kläger kann den geleasten Touareg zurückgeben und erhält alle bisher gezahlten Leasingraten (abzüglich einer Nutzungsentschädigung) erstattet. Zudem wird er von allen Verbindlichkeiten aus dem Leasingvertrag freigestellt.

14.02.2020 - 9 O 917/19 - Landgericht Erfurt

VW Touareg 3.0 V6 TDI

Die Audi AG und die Volkswagen AG wurden als Gesamtschuldner zu Schadensersatz verurteilt. Der Kläger wird zudem aus allen Verbindlichkeiten aus seinem Darlehensvertrag mit der Volkswagen Bank freigestellt. Er hatte den Wagen im November 2017 gebraucht erworben und zwar für einen Kaufpreis von 38.800,00 Euro. DIe Anzahlung und alle bereits geleisteten Raten bekommt er gegen Rückgabe des Wagens erstattet. Lediglich eine Nutzungsentschädigung für bereits gefahrene Kilometer muss er sich anrechnen lassen.

22.04.2020 – 7 O 283/19 – Landgericht Köln

VW Touareg 3.0 V6 TDI

Auch hier handelt es sich um einen Fall, bei dem der Touareg finanziert wurde. Die Klägerin zahlte 12.000 Euro an und finanzierte den restlichen Betrag aus einem Darlehen der Volkswagen Bank. Das Gericht verurteilte die Audi AG und die Volkswagen AG gesamtschuldnerisch zu Schadensersatz. Die Klägerin kann das Fahrzeug zurückgeben und erhält den Kaufpreis erstattet. Zudem wird sie aus allen Verbindlichkeiten aus dem Darlehensvertrag freigestellt. Des Weiteren sprach ihr das Gericht deliktische Zinsen in Höhe von 4% auf die angezahlten 12.000 Euro zu.

 

So helfen wir im VW-Abgasskandal

Wie die oben beispielhaft aufgeführten Urteile zeigen, war die Kanzlei HAHN Rechtsanwälte im VW Touareg Abgasskandal schon sehr erfolgreich auf der Seite der getäuschten Verbraucher tätig. Wir beraten Sie gern - die Erstberatung ist dabei unverbindlich und kostenfrei. So erfahren Sie, welche Ansprüche Sie haben. Gerne übernehmen wir auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Haben Sie Post vom KBA bzw. von VW bekommen mit der Info, dass Ihr Touareg ein Software-Update bekommen muss? Dann heißt das, dass in Ihrem Fahrzeug eine unzulässige Abschalteinrichtung verbaut wurde. Sie haben deshalb einen Anspruch auf Schadensersatz. Diesen können Sie gegenüber der Volkswagen AG oder gegenüber der Audi AG als Motorherstellerin durchsetzen. Einige Gerichte verurteilen gar beide gesamtschuldnerisch. In dem Fall kann der Kläger wählen, wen er in Anspruch nimmt.

Kontaktieren Sie uns und machen Sie mit unserer Hilfe Ihre Ansprüche im VW Touareg Abgasskanda geltend!

FAQ

Gibt es einen Rückruf für den VW Touareg im Abgasskandal?

Sowohl der VW Touareg 3.0 Liter mit Euro 4, als auch der VW Touareg 3.0 Liter mit Euro 6 Abgasnorm wurden vom KBA verpflichtend zurückgerufen. Sie enthalten eine unzulässige Abschalteinrichtung, die mit einem Software-Update entfernt werden soll.

Gibt es schon Urteile zum VW Touareg im Abgasskandal?

Ja! Bereits seit Ende 2018 wird der Volkswagen-Konzern regelmäßig auch beim VW Touareg 3.0 Liter zu Schadensersatz verurteilt. Alternativ wird die Audi AG als Motorherstellerin verurteilt, oder gar beide gesamtschuldnerisch.