Hamburg | Bremen | Stuttgart | München

Ihr Anwalt im Dieselskandal München

Wir helfen bei Anspruch auf Schadensersatz oder dem Autokredit Widerruf

Auch München ist vom Dieselskandal betroffen. Bayern weigert sich zwar, vom Gericht verordnete Diesel Fahrverbote einzuführen, doch selbst ohne diese Beschränkungen sind die Dieselfahrer betroffen. Denn viele Fahrzeuge verfügen über unzulässige Abschalteinrichtungen. Ein Anwalt kann helfen, den daraus resultierenden Anspruch auf Schadensersatz durchzusetzen.


So hilft der Anwalt im Dieselskandal München

Ein Anwalt kann im Dieselskandal München helfen, sich gegen die täuschenden Hersteller zur Wehr zu setzen. Bei unzulässiger Abschalteinrichtung steht dem Käufer Schadensersatz zu. Als Alternative bietet sich der Widerruf des Autokredits an.

Welche Optionen haben Betroffene im Dieselskandal in München?

Käufer von Diesel PKW in München und anderen Städten in Bayern sind vielfach vom Dieselskandal betroffen. Selbst, wenn das eigene Auto nicht über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügt. So leiden die Fahrzeuge doch unter einem erheblichen Wertverlust. Doch zahlreiche Diesel, zum Beispiel von VW, Audi, Porsche und Mercedes, haben diese illegalen Abschalteinrichtungen. Den Käufern steht deshalb Schadensersatz zu. In der Regel wird den Herstellern dabei vorsätzliche sittenwidrige Schädigung vorgeworfen. Das manipulierte Fahrzeug geht bei einer erfolgreichen Klage zurück an den Hersteller und der Kläger bekommt den Kaufpreis erstattet.

HAHN Rechtsanwälte ist Ihr Anwalt im Abgasskandal München und klagt für Sie auf Erstattung des Kaufpreises. Die Kanzlei gehört zu den erfolgreichsten im Abgasskandal und konnte schon zahlreiche Urteile unter anderem gegen die Daimler AG und die Audi AG feiern. Auch vor Oberlandesgerichten waren wir schon erfolgreich. Um betroffenen Autofahrern in Bayern vor Ort zur Verfügung zu stehen, haben wir im Sommer 2020 ein Büro in München eröffnet. Mit unserer nunmehr vierten Niederlassung möchten wir schneller bei Ihnen sein, wenn ein Vororttermin notwendig ist. Wir vertreten unsere Mandanten jedoch auch bundesweit.

Alternative im Abgasskandal – Anwalt hilft bei Autokredit Widerruf

Verbraucher, die ihren Diesel finanziert haben, haben oft noch eine weitere Möglichkeit, sich im Dieselskandal München zu wehren. Denn der Tipp vom Anwalt lautet: Widerrufsjoker! Möglich ist der Einsatz dieses Jokers bei Kreditverträgen, die Fehler enthalten, zum Beispiel in Form von fehlerhaften Widerrufsinformationen. Denn dann beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen und ein Widerruf ist auch Jahre nach Vertragsabschluss noch möglich. Wurde die Finanzierung direkt vom Autoverkäufer vermittelt, handelt es sich um verbundene Verträge. Wird nun der Kreditvertrag aufgrund des Widerrufs rückabgewickelt, muss auch der Kaufvertrag für das Auto rückabgewickelt werden. So geht das Auto, egal ob Diesel oder Benziner, an die Bank zurück und Sie erhalten alle bisher getätigten Zahlungen erstattet.

Das Diesel Fahrverbot in München – der ewige Rechtsstreit

Bayern wurde rechtskräftig dazu verurteilt, Diesel Fahrverbote in München einzuführen. Doch sowohl das Land, als auch die Stadt weigern sich, das Urteil umzusetzen. Dabei gehört die Luft in München zu den schlechtesten in ganz Deutschland. Für 2019 wurde an der Landshuter Allee ein Durchschnittswert von 63 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen, weit über dem Grenzwert von 40 Mikrogramm!

Anfang 2021 gab das Umweltbundesamt aktuelle Zahlen bekannt. Nach Auswertung der verkehrsnahen Messsstationen hat sich gezeigt, dass München nach wie vor die mit Abstand schlechtesten Stickoxidwerte aufweist. Hamburg steht mit 41 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft an zweiter Steller und überschreitet den Grenzwert somit nur leicht. München weist dagegen einen durchschnittlichen Wert von noch immer 54 Mikrogramm auf! Damit liegt München weit vor allen anderen deutschen Städten.

Doch ob nun endlich die Politik nun endlich einknickt und die angeordneten Fahrverbote für Diesel einführt? Sollten diese kommen, können sich Betroffene an einen Anwalt wenden und mit diesem ihren Anspruch auf Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen oder einen Kredit Widerruf anstrengen.

Urteile vor den Gerichten in München im Abgasskandal

Die Gerichte in München spielen im Dieselskandal eine prominente Rolle. So muss sich der ehemalige Audi-Chef Rupert Stadler seit September 2020 vor dem Landgericht München verantworten.

Das Oberlandesgericht München spielt dagegen eine Vorreiterrolle wenn es um den Widerruf von fehlerhaften Leasingverträgen geht. So verurteilte das OLG München die Sixt SE zur Rückabwicklung eines solchen Vertrags, weil dieser fehlerhaft war. Ergebnis: Der erfolgreiche Kläger gibt das Leasingfahrzeug zurück und erhält alle dafür aufgewendeten Kosten erstattet. Noch nicht einmal eine Nutzungsentschädigung muss er sich anrechnen lassen. Somit ist er den BMW M140i über 40.000 Kilometer quasi kostenfrei gefahren.

Auch im Dieselskandal um manipulierte EA288 Motoren von VW spielt das Landgericht München eine Rolle. Es verurteilte die Volkswagen AG aufgrund eines manipulierten VW Bulli (T6) zu Schadensersatz.

Wir selbst konnten im Audi bzw. Porsche Abgasskandal ein erfreuliches Urteil am Landgericht München erzielen. So verurteilte dieses die Audi AG zu Schadensersatz für einen manipulierten Porsche Macan. Audi war als Motorherstellerin die Verantwortliche für die Manipulation.

HAHN Rechtsanwälte vertritt seine Kunden jedoch bundesweit. Klagen sind nicht nur in München möglich, sondern auch am Stammsitz der Autohersteller - bei Daimler beispielsweise am Landgericht Stuttgart, wo wir alleine in den letzten Wochen dutzende verbraucherfreundliche Urteile erzielen konnten.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Dieselskandal und nutzen Sie unsere Expertise, um sich vor den Gerichten in München oder anderswo Ihren Schadensersatz zu sichern!