Hamburg | Bremen | Stuttgart


FAQs: Lebensversicherung Widerspruch

Hier beantworten wir Ihre wichtigsten Fragen zum Thema Widerruf der Lebensversicherung. Der Widerruf hat erhebliche Vorteile gegenüber einer Kündigung und kann sogar nach Ablauf des Vertrags oder nach einer Kündigung noch ausgesprochen werden. Möglich ist dies, wenn dem Versicherungsnehmer die Allgemeinen Versicherungsbedingungen und Verbraucherinformationen nicht oder nicht vollständig übergeben worden sind oder dem Versicherer Fehler in den Belehrungen unterlaufen sind.

Welche Lebensversicherungsverträge können widerrufen werden?

Bei Lebens- und Rentenversicherungen, die nach dem 01.01.1991 abgeschlossen worden sind, kommt grundsätzlich noch ein Widerrufsrecht in Betracht. Voraussetzung für das Widerrufs- oder Widerspruchsrecht ist, dass dem Versicherungsnehmer die Allgemeinen Versicherungsbedingungen und Verbraucherinformationen nicht oder nicht vollständig übergeben worden sind oder dem Versicherer Fehler in den Belehrungen unterlaufen sind.

Kann ich die Lebensversicherung auch widerrufen, wenn ich bereits gekündigt habe oder sie abgelaufen ist?

Ja. Der Widerruf ist auch dann noch möglich. Bei einem erfolgreichen Widerruf erhalten Sie in dem Fall eine Nachzahlung.

Was sind die Vorteile eines Widerrufs gegenüber einer Kündigung?

Der Vorteil eines Widerrufs ist, dass Ihnen die Versicherung all Ihre Zahlungen plus Nutzungen erstatten muss. Lediglich ein Betrag für den gewehrten Versicherungsschutz wird ggfs. in Abzug gebracht. Etwasanderes gilt bei Fondsgebundenen Renten- oder Lebensversicherungen. Etwaige Verluste bei den Fonds müssen Sie sich anrechnen lassen. Bei einer Kündigung erhalten Sie dagegen oft nicht einmal den Wert Ihrer bereits eingezahlten Prämien zurück. Gezahlt wird lediglich der Rückkaufswert.

Wie verhält es sich bei fondsgebundenen Lebensversicherungen?

Das Besondere beim Widerruf einer fondsgebundenen Lebensversicherung ist, dass ein möglicher Verlust des Fonds mit angerechnet werden muss. Dies wäre dann zum Nachteil des Verbrauchers. Wirtschaftlich wird der Widerruf im Vergleich zu einer Kündigung aber trotzdem vorteilhafter sein.

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, muss diese die Kosten des Verfahrens bei bestehender Eintrittspflicht übernehmen. Wir prüfen die Eintrittspflicht Ihrer Rechtsschutzversicherung im Rahmen eines kostenlosen Erstchecks.